Päckchen für Kinder in Not

0
36
Fotodokumentation, Begleitreise von Weihnachten im Schuhkarton Verteilungen mit Geschenke der Hoffnung in Weissrussland/Belarus 2017. Foto: David Vogt/GdH.

AWO unterstütz „Weihnachten im Schuhkarton“

DT | KaWe-Kurier online

Seit vielen Jahren unterstützt der AWO Seniorenclub aus Königs Wusterhausen die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. In diesem Jahr mit einer Rekordbeteiligung von 84 Päckchen für Kinder in Not.

Wie auch in den Jahren zuvor, liegt die Beteiligung an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ den Seniorinnen und Senioren des AWO Seniorenclub sehr am Herzen. Dank engagierter Helferinnen und Helfer wurden in diesem Jahr 84 Päckchen gefüllt und eingepackt. In bewährter Art und Weise waren die Frauen der Handarbeitsgruppe aus der Rosa-Luxemburg-Straße 18 schon lange vorher damit beschäftigt, in liebevoller Kleinarbeit, sei es durch Stricken, Häkeln oder Nähen, diverse Sachen anzufertigen. Hierzu zählen beispielsweise Mützen, Jäckchen, Socken aber auch Schuhe und vieles mehr.

Neben den fleißigen Handarbeitsfrauen haben sich viele weitere Mitglieder anderer Gruppen des AWO Seniorenclubs an der Aktion beteiligt. Ihnen allen gebührt an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für ihre uneigennützige Hilfe. „Unseren Mitgliedern liegt die Unterstützung für bedürftige Menschen und Kinder nicht nur in der Weihnachtszeit sehr am Herzen. Sie helfen gern und freuen sich, anderen eine Freude zu machen, die nicht so großzügig beschenkt werden.“, so Silvia Schuder, Leiterin des AWO Seniorenclubs. Bereits jetzt wurden erste Abstimmungen für Unterstützungshilfen im neuen Jahr getroffen.

Die Pakete für die beliebteste Geschenkaktion für Kinder in Not wurden wieder in die offizielle Sammelstelle in die Thalia Buchhandlung in das A10 Center gebracht. Von dort aus werden sie an den in Deutschland verantwortlichen Verein Geschenke der Hoffnung e. V. überreicht.

Die Frauen der Handarbeitsgruppe beteiligen sich jedoch nicht nur an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ sondern fertigen auch Herzkissen für an Brustkrebs erkrankte Frauen für das Achenbach Krankenhaus in Königs Wusterhausen an und spenden dem Netzwerk Gesunde Kinder Dahme-Spreewald ebenfalls handgefertigte Geschenke. Darüber hinaus beteiligte sich die Handarbeitsgruppe in diesem Jahr an einem Projekt der TEXTILE Art Berlin für ein großes Mixed-Media-Mosaik.

Ausführliche Informationen, Angebote und Aktionen des AWO Seniorenclubs erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger durch die Leiterin des AWO Seniorenclubs, Silvia Schuder, per Telefon 0151 21187630 oder per E-Mail an silvia.schuder@awo-bb-sued.de. Der monatliche Veranstaltungskalender sowie weitere Informationen sind zudem unter www.awo-bb-sued.de einsehbar.

Silvia Schuder/awo

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here