Politisch spannend

0
50
PENTAX Image

SPD büßt Mehrheit im KWer Stadtrat ein

In der KWer Stadtverordnetenversammlung hat das von der SPD angeführte Bündnis seine knappe Mehrheit nach einem Fraktionsaustritt eingebüßt. Die Fraktion SPD/Wir für KW und die CDU-Fraktion als inoffizieller Koalitionspartner haben zusammen nur noch 16 der 33 Stimmen im Stadtrat. Der Zernsdorfer Harald Wilde hatte letzte Woche seinen Austritt aus der SPD-Fraktion erklärt. Zuvor war er bereits aus der Partei ausgetreten. Er will als Einzel-Vertreter in der SVV bleiben. Die SPD, die ­früher auch noch die Stimme des SPD-Bürgermeisters hatte, hat jetzt noch acht Mandate. Wir für KW zwei Sitze, CDU sechs. Die Linke ist mit sieben Sitzen zweitstärkste Fraktion, FDP/Piraten haben drei Sitze, die AfD hat zwei, die NPD einen. Außerdbem gibt mit  zwei weitere Einzel-Stadtverordnete.

Wie sich das im Stadtrat auswirkt, wird sich bereits bei den nächsten Sitzungen am 20. November und am 11. Dezemer zeigen. Das Prinzip wechselnder Mehrheiten funktionierte in der Vergangenheit bereits.

RED

Teilen
Vorheriger ArtikelErfahrungen austauschen
Nächster ArtikelMüheloser Sieg

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here