25 Jahre Salon Margit in Zeuthen

image description

Ein Vierteljahrhundert ist eine lange Zeit

Als am 15.12.1992 der Start in die Selbständigkeit begann, konnte Friseurmeisterin Margit Ziebeck sich nur wünschen, dass dieser Weg in die berufliche Zukunft der richtige ist.

Viel Energie und Durchhaltevermögen gingen dem Start voraus. Mit großer Achtung weiß sie auch das fleißige Wirken ihres Ehemannes zu schätzen. „Auch weiß ich meine Kinder an meiner Seite“, so Margit Ziebeck heute.

Es sind nicht nur 25 Jahre der Selbständigkeit, auch 40 Jahre als Friseurin in diesem Salon tätig zu sein, ist schon beachtlich. Immer an ihrer Seite Friseurin Elke Scheuer. Nicht nur die vielen Pokale und Auszeichnungen zeigen ein bewegtes Berufsleben als Friseurin bis hin zum Meisterbrief.

Margit Ziebeck wurde mit dem Ausbildungspreis ­ausgezeichnet. Auch heute gibt sie ihr Wissen an ihre Auszubildende weiter. „Wir brauchen guten Nachwuchs im Handwerk“, so Margit Ziebeck.

Mit ständiger Weiterbildung, ob neueste Colorationstechnik, Schnitttechniken oder Hochsteckvarianten – „immer nahe am Geschehen, so sehe ich meinen Beruf. Wir wissen, dass unser Arbeitgeber unsere verehrte Kundschaft ist. Ihnen danken wir von Herzen für die jahrelange Treue und bemühen uns weiterhin um ein angenehmes Ambiente, freundliche und fachliche Beratung und entsprechende Leistungen. Mit Harmonie möchte ich den weiteren beruflichen Weg mit meinen Mitarbeitern und Kunden gehen. Wir wünschen allen eine besinnliche, friedliche Weihnachtszeit und viel Gesundheit im neuen Jahr.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.