Ein Mekka für 
oldthing-Spürnasen

Am Tag der Arbeit gibt es wieder einen Riesenflohmarkt am Berliner Ostbahnhof

Der oldthing Riesenflohmarkt am Berliner Ostbahnhof ist Kult, er ist Tradition: Spürnasen, Schnäppchenjäger und Flohmarktfreaks stehen schon früh morgens beim Aufbau in den Startlöchern, Touristen und Feiertagsbummler freuen sich aufs unverwechselbare Flair.

Spezialisten über Spezialisten übertreffen sich wieder am 1.Mai am Berliner Ostbahnhof. Seit mehr als 16 Jahren kommen sie zum Tag der Arbeit nach Berlin, um im Zentrum der Stadt zu präsentieren, welch alte Schätze sie aus dem gesamten Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland für das jährliche Markthighlight zusammentragen konnten. Berliner und Brandenburger sind natürlich auch dabei, doch der Anteil zugereister Aussteller macht´s erst so richtig spannend auf dem rund 20000 Quadratmeter großen Marktareal.

All jene Stände, die wegen der aktuellen Baustelle rund um die ehemalige Galeria Kaufhof wegfallen, werden auf den Parkflächen bei Netto und Hellweg Platz finden, so dass sich das Marktareal am östlichen Ende über die Straße der Pariser Kommune hinaus großzügig verlängert. Die Marktgassen entlang des historischen Bahnhofsgebäudes und rund um den Herrmann-Stöhr- Park bleiben prall gefüllt und auch die Sammlerbörse für alte Ansichtskarten, Briefmarken, Münzen und Kleinantiquitäten wird in der Haupthalle und Passage des Bahnhofs die teils direkt mit der Bahn angereisten Sammler beraten und beglücken. Fürs leibliche Wohl sorgen internationale Imbisse, Frisches vom Grill und aus dem Fass sowie leckere Eis- und Caféspezialitäten. RED