7 Kurzmeldungen: u.a. “Neue Gesamtschule im LDS-Norden”

Landratswahl: Sven Herzberger kandidiert für FDP

Sven Herzberger, derzeit Bürgermeister in Zeuthen, kandidiert für das Amt des Landrates von LDS bei den bevorstehenden Wahlen im September kommenden Jahres. Der Volljurist tritt für die FDP Dahme-Spreewald an, die ihm unlängst auf einer Mitgliederverammlung mit 100 Prozent der Stimmen ihre Unterstützung zusicherte. Die FDP sei sowohl von der fachlichen Qualifikation wie auch von den notwendigen menschlichen Fähigkeiten von Sven Herzberger für das Amt des Landrates überzeugt. Der jetzige Amtsinhaber Stefan Loge (SPD) tritt nicht mehr zur Wahl an. RED

Neue Gesamtschule im LDS-Norden

Die Ortsgruppen der Grünen und Linken aus Schulzendorf laden Eltern, Schüler und Interessierte zur Dialogveranstaltung „Wege zu einer neuen Gesamtschule im Norden des Landkreises“ am 18. November, 19 Uhr, in die Mehrzweckhalle in Zeuthen ein. Als Ansprechpartner sind auch die zuständige Dezernentin des Landkreises Susanne Rieckhof sowie die BürgermeisterInnen der betroffenen Gemeinden um ihr Kommen gebeten. In seinem Schulentwicklungsplan stellt der Landkreis Dahme-Spreewald die Notwendigkeit einer weiteren weiterführenden Gesamtschule im Norden des Landkreises fest. Gemeinden und Kreis streiten jedoch über die Zuständigkeit. Auf der Strecke bleiben Schülerinnen und Schüler wachsender Gemeinden, denen absurd weite Schulwege zur weiterführenden Schule bevorstehen. Es soll gemeinsam nach Lösungswegen gesucht werden. RED

Seniorenweihnacht in Gräbendorf

Der Ortsbeirat Gräbendorf lädt alle Gräbendorfer Senioren zur Weihnachtsfeier, am 9. Dezember, 14 Uhr ins „KiEZ Hölzerner See“ recht herzlich ein. In gemütlicher Runde soll bei Kaffee, Kuchen und einem leckeren Abendbrot auf ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest eingestimmt werden. Rückmeldungen bitte an den Ortsbeirat bis zum 27. November an Rainer Kunze, Prieroser Landstraße 5 ,Rufnummer 03373/61861. Es kann auch der Bedarf eines Fahrdienstes angemdeldet werden. RED

Oktober war stärkster Reisemonat am BER

Der Oktober 2022 war am Flughafen BER der bislang reisestärkste Monat dieses Jahres. Insgesamt nutzten 2,1 Millionen Menschen im vergangenen Monat den Airport. Das waren gut 30.000 Passagiere mehr als im September 2022 und rund 170.000 Pasagiere mehr als im August 2022. Damit lag die Zahl der Fluggäste bei etwa zwei Drittel des Aufkommens vom Oktober des Vor-Corona-Jahres 2019 mit 3,2 Millionen Gästen. Im Oktober 2021 reisten 1,7 Millionen ­Menschen über den BER. RED

Azubi-Garten fürs EDEKA-Betriebsrestaurant

Mit einem selbst angelegten Garten am Logistik-Standort Mittenwalde haben die Azubis des EDEKA-Logistik-Teams „Nature4all“ innerhalb des Unternehmens für Aufsehen gesorgt und einen Preis als bestes Lehrlingteam gewonnen. Die Azubis haben den Garten mit wieder verwerteten alten Paletten gestaltet, Insektenhotels und ein Vogelhaus aufgestellt sowie Obst und Gemüse angepflanzt. Dieses soll im Betriebsrestaurant zu frischen Mahlzeiten verarbeitet werden. Der Garten soll als Projekt langfristig existieren und stets an die nächsten Auzubildenden zur weiteren Pflege und Bewirtschaftung weiter gegeben werden. RED

700000 Euro für Kreisstraße

Der Ausbau des ersten Bauabschnittes der Kreisstraße K6145 im Bereich der Ortsdurchfahrt Falkenhain ist fertiggestellt. Nach etwa sechsmonatiger Bauzeit ist die Kreisstraße vorfristig wieder für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Der circa 550 Meter lange Strassenabschnitt innerhalb der Ortslage wurde grundhaft in Asphaltbauweise ausgebaut. In diesem Zusammenhang ist auch das vorhandene Straßenentwässerungssystem erneuert und ein neuer Regenwasserkanal hergestellt worden. Außerdem wurde eine Mittelinsel gebaut. Der Landkreis Dahme-Spreewald hat in das Bauprojekt bis dato rund 700.000 Euro investiert. RED

Eingeschränkter Service der Fahrbibliothek

Aufgrund eines Defektes des Bücherbusses wird in dieser Woche nur ein eingeschränkter Betrieb angeboten. Es finden keine Touren mit dem Bibliotheksbus statt. Stattdessen bietet die Fahrbibliothek einen Abhol- und Lieferservice an. Die Medien aus dem Bestand können telefonisch oder per Mail vorbestellt werden. Die Mitarbeiter der Fahrbibliothek prüfen die Verfügbarkeit, liefern diese dann an die jeweiligen Haltestellen. Alternativ können sich die NutzerInnen Medien auch selber direkt am Lübbener Standort Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 24, 15907 Lübben (Spreewald) abholen. Das Team der Fahrbibliothek ist von Montag bis Freitag telefonisch unter der Rufnummer 03546/2257782 und per E-Mail an fahrbibliothek@dahme-spreewald.de zu erreichen. Im Portal der Onleihe www.onleihe-dahme-spreewald.de stehen aktuell rund 6000 ­Medien zur Ausleihe zur Verfügung. RED