7 Meter-Osterzopf für guten Zweck

Das Osterbrunnenfest in der KWer Bahnhofstraße am Freitag vor dem Gründonnerstag hat Tradition. Auch in diesem Jahr hängten Kinder ihre Osterbasteleien am Osterbrunnen auf – trotz des Regens. Außerdem hatten die Kinder Spaß auf einer Hüpfburg und beim Ponyreiten. Ein Höhepunkt war wieder der Anschnitt des Osterzopfes. Bäckermeister Karl-August Schüren hatte einen 7 m langen Hefezopf gebacken und Bürgermeister Swen Ennullat schnitt ihn an. Die KWer standen Schlange, um eins der wohlschmeckenden Stücke zu kaufen. Der Erlös von über 225,10 Euro – ein KWer gab statt 10  sogar 50 Euro – wurde für einen guten Zweck, für den Hilfsverein NIX e.V. für Kinder und Jugendliche, gespendet. UR(T+F)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.