Ahnenforschung per Computer

Projekt des AWO Seniorenclubs Königs Wusterhausen 

Die Medienanstalt Berlin Brandenburg (mabb) hat den AWO Kreisverband Dahme-Spreewald e. V. einen Förderpreis für das Projekt „Digitale Lebenswege“ übergeben. Mit dem Förderpreis zeichnet die mabb hervorragende Projekte bei der Vermittlung von Medienkompetenz aus. In diesem Falle geht es um die Kurse des AWO Seniorenclubs Königs Wusterhausen. Seit Januar 2015 werden dort kontinuierlich in zwei Staffeln Computer- und Smartphonekurse angeboten. 

Ab Januar 2019 begibt sich der AWO Seniorenclub nun zusätzlich auf die Reise in die Geschichte, indem ein Kurs „Ahnenforschung“ angeboten wird. Der Medienrat der mabb fand dieses Vorhaben spannend, da es ein Projekt ist, welches sich eben nicht nur an Kinder und Jugendliche richtet. Auch die Verbindung von Ahnenforschung und Computerkurs hat begeistert.Die Angebote des AWO Seniorenclub richten sich grundsätzlich nicht nur an AWO-Mitglieder, sondern stehen allen Interessierten offen. Für ausführliche Informationen oder Anmeldungen steht Einrichtungsleiterin Silvia Schuder unter der Rufnummer 0151/21187630 zur Verfügung. Darüber hinaus erhalten Interessierte alle Aktivitäten, Angebote und ausführlichen Kontaktinformationen zum AWO Seniorenclub per E-Mail-Anfrage an silvia.schuder@awo-bb-sued.de und auf der Internetseite unter
www.awo-bb-sued.de.

T+F: Andreas Hackert/AWO

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here