Alle Fraktionen wollen mehr Kitaplätze

0
282

Gemeindevertretung von Zeuthen
berät über den Ausbau der Kapazitäten

Zur Wortmeldung der SPD-Fraktion Zeuthen zum Kitabau in Zeuthen-Miersdorf erreichte die Redaktion des KaWe-Kurier eine weitere Stellungnahme von der Vorsitzenden des Sozial-Ausschusses der Gemeindevertretung Karin Sachwitz  (Fraktion Wir für Zeuthen):

„Von einer Initiative der SPD höre ich zum ersten Mal. Seit mehr als 2 Jahren ist das Thema Kitaneubau – nicht Anbau – mit Bewegungshaus in Miersdorf auf der Tagesordnung der Gemeindevertretung und verschiedener Ausschüsse. Es ist ein Anliegen aller Fraktionen, die Situation aller Zeuthener Kinder nachhaltig zu verbessern. Es gibt einen Beschluss der Gemeindevertretung von 2017 über einen Kitaneubau von 80 Plätzen mit der Option der Erweiterung um 50 Plätze. Aus der CDU-Fraktion kam die Anfrage, wie sich die Kosten gestalten, wenn beide Bauabschnitte zusammen realisiert werden. Die Antwort des Planungsbüros lag in der letzten gemeinsamen Sitzung der Ausschüsse Soziales, Bildung, Kultur sowie Ortsentwicklung vor. Es wurde eine Ersparnis von rund 250000 Euro gegenüber der Errichtung in 2 Etappen berechnet. Daraufhin und in Anbetracht der von der Verwaltung vorgelegten Belegungszahlen der Kitas wurde der Bau beider Abschnitte gemeinsam von den Mitgliedern der beiden Ausschüsse empfohlen. Das bedeutet, dass die Gemeindevertretung erneut beraten wird. Vorher wird diese Empfehlung erneut im Finanzausschuss auf der Tagesordnung stehen. Es gibt keinen Beschluss der Gemeindevertretung weder mit noch ohne Initiative der SPD zum Neubau einer Kita in Miersdorf mit 130 Plätzen. Auch die Zahl von 55 zusätzlichen Plätzen ist falsch.“

Karin Sachwitz, Vorsitzende SBKA und Dieter Karczewski, OEA

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here