Angepasste Impfstoffe im A10 Center

Landkreis und ASB nehmen in Wildau wieder eine Impfstelle in Betrieb
Öffnngszeiten von Montag bis Freitag

Die Impfstelle in Wildau wird betrieben vom Landkreis Dahme-Spreewald und vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Regionalverband Mittel-­Brandenburg e.V.. Bürgerinnen und Bürger ab 12 Jahren erhalten hier Erst- und Zweitimpfungen (Grundimmunisierung) und Auffrischungsimpfungen (Booster) mit den mRNA-Covid-19 Impfstoffen von Comirnaty® von BioNtech/Pfizer und Spikevax von Moderna nach den Empfehlungen der ständigen Impfkommission (Stiko).

Zusätzlich werden seit dieser Woche Auffrischimpfungen mit bivalenten Impfstoffen angeboten. Es handelt sich hierbei um die an die Omikron-Variante BA.1 angepassten COVID-19-Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna. Der Variantenimpfstoff wird hierbei wie ein ganz normaler mRNA-Impfstoff behandelt. Nach dem von der Ständigen Impfkommission (Stiko) empfohlenen Impfschema gilt also: Wer bisher erst zwei Impfungen hat, der kann ab zwölf Jahren als dritte Dosis den Omikron-Impfstoff bekommen. Wer schon drei Impfungen bekommen hat, der muss für die vierte 60 Jahre alt sein, wegen einer Vorerkrankung ein erhöhtes Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf haben oder bestimmter Mitarbeiter in einer medizinischen oder Pflegeeinrichtung sein. Die Impfärztinnen und –ärzte beantworten Fragen zum jeweiligen Einzelfall.

Die Impfstelle Wildau ist im A10 Center Wildau über die Eingänge Nord und West zugänglich. Sie befindet sich im 1. Obergeschoss und ist barrierefrei zu erreichen. Sie hat zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag, Mittwoch und Freitag von 12.15 Uhr bis 17.45 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 10.15 Uhr bis 15.45 Uhr. Teststellen und deren Öffnungszeiten sind auf der Webseite des Landkreises auf www.dahme-spreewald.info zu finden.

RED / PI LDS