»BACH123« – Die ersten drei Cello-Suiten Johann Sebastian Bachs

Am Samstag, 27. Juli 2019 17.00 Uhr

Mit dem Programm »BACH123« vereint Fabian Boreck auf dem Barockcello die ersten drei Suiten für Violoncello Solo von Johann Sebastian Bach (1685-1750), zuzüglich kleiner Werke anderer alter Meister.
Die Cello-Suiten Bachs sind in der heutigen Cellowelt nicht mehr wegzudenken und zählen zu den absoluten Meisterwerken für das Instrument. Besonders der markante Anfang des Präludiums der 1. Suite ist, auch Nichtmusikern, weltweit bekannt…
Daneben kommen zur jeweiligen Einleitung einer Suite Kompositionen von Cellisten vor und nach Bach zu Gehör: Francesco Paolo Supriano, Domenico Galli und Domenico Gabrielli.

Fabian Boreck wurde in Berlin geboren und erhielt im Alter von 5 Jahren ersten Cello-Unterricht. Er studierte an der “Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin” sowie später das Barockcello als Master-Studium an der “Universität der Künste Berlin”. Seit 2014 ist er der Stellv. Solocellist des Oldenburgischen Staatsorchesters.
Fabian Borecks besonderes Interesse gilt der „Alten Musik“, weshalb er ebenfalls ein gefragter Barockcellist ist und sich mit Vorliebe der Musikgeschichte des 16. – 18. Jahrhunderts widmet. So führten ihn Engagements bisher bspw. zu den Händel-Festspielen Halle und dem Bach-Festival Leipzig. (www.fabianboreck.de)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.