„Bfannkuchen“ in Bestensee

Kein Druckfehler, sondern Beispiel für regionales Zusammenwirken

Mit den Worten: „Nicht so doll drücken, Klaus“, versuchte die Geschäftsführerin der Bäckerei Wahl GmbH, Anett Wahl, am vergangenen Donnerstag den Bestenseer Bürgermeister Klaus-Dieter Quasdorf zu motivieren, etwas behutsamer mit den frisch gebackenen Pfannkuchen (oder Berlinern) umzugehen.

Unter dem Motto: „Bürgermeister backt Bfannkuchen mit BB-Eiern“, wurden an diesem Vormittag durch den Bestenseer Bürgermeister, und den Geschäftsführer der Landkost-Ei GmbH, Richard Geiselhart, 288 „Bfannkuchen“ für die 5. Jahreszeit gebacken und mit einem Zuckerüberzug versehen. Unterstützt wurden sie dabei von Anett Wahl und dem Produktionsleiter der Bäckerei Wahl, Michael Lück. Das Besondere daran: Die Pfannkuchen werden mit BB-Eiern hergestellt und sind mit leckerem BB-Eierlikör der Landkost-Ei GmbH gefüllt. Hier entstand und entsteht also eine regionale Wirtschaftskooperation zwischen zwei großen Bestenseer Betrieben.

Richard Geiselhart sieht in der Verarbeitung regionaler Produkte durch die Bäckerei Wahl eine Wertschöpfung für die Region. So ist der BB-Eierlikör inzwischen bei den großen Nahrungsmittelketten gelistet und in den verschiedenen Märkten erhältlich. Natürlich gibt es ihn auch im Hofladen der Landkost-Ei GmbH. Das trifft auch zu für die BB-Eiernudeln.

Am Donnerstag wurde die normale Backleistung natürlich nicht erreicht. Diese liegt bei 750 Pfannkuchen pro Stunde. Und so wurden zum Rosenmontag 9200 Stück und zur Fastnacht 6100 Stück mit verschiedenen Füllungen hergestellt. 2850 waren mit dem BB-Eierlikör gefüllt.

Diese Aktion soll auch auf ein besonderes Jubiläum aufmerksam machen, auf das 40. Firmenjubiläum der Bäckerei Wahl in diesem Jahr. Gefeiert wird das Ereignis zur „Langen Nacht der Wirtschaft“ im Landkreis Dahme Spreewald am 17. Mai 2019. An diesem Tag können die Besucher auch hinter die Kulissen schauen und mit der Firmenleitung und den Mitarbeitern ins Gespräch kommen.

MT (T+F)