Bianka Wittulski aus Bestensee

Permanent Make up mit Long Time Liner

In Königs Wusterhausen geboren und in Bestensee aufgewachsen ist Bianka Wittulski fest in der Region verankert.

Nach der Ausbildung zur Friseurin wurde sie 1997 Friseurmeisterin mit Auszeichnung. Aber sie wollte mehr. Und so machte sie 2003 eine Ausbildung als Visagistin in Hamburg sowie eine Ausbildung als internationaler Fachtrainer für das Modelabel Balmain in Paris. Sie suchte nach einer fundierten Ausbildung für Permanent Make up und ließ sich 2004 als Linergistin bei Long Time Liner in Berlin ausbilden. Seit dieser Zeit spezialisiert sich Bianka Wittulski durch Weiterbildungen zur Top Elite Linergistin.

Und Bianka Wittulski ist weltweit unterwegs. So hatte sie verschiedene Aufträge in Dubai, London, Zürich und Las Vegas. Auf der Biggest Tattooshow in Las Vegas war sie 2011 die erste deutsche Frau mit einem eigenen Stand.

Die Ausbildung hinsichtlich der Geräte und Farben ist notwendig, um ein optimales natürliches Ergebnis zu erzielen und gesundheitlichen Risiken vorzubeugen. Vor der Pigmentierung ist es wichtig, alles gut vorzuzeichnen und wenn es der Kundin dann gefällt, beginnt das Pigmentieren. Ziel ist es, dass zum Beispiel die Augenbrauen dann auch natürlich aussehen. Grundlage für eine solche Tätigkeit sind das fundierte Fachwissen, die Ausbildung sowie die verwendeten Geräte und Farben. Long Time Liner ist eine der renommiertesten Firmen auf diesem Gebiet und bietet daher auch die entsprechenden Qualitätsstandards. Es geht also vorranging um ein Permanent Make up im Bereich der Augen und der Lippen, das dann drei bis fünf Jahre hält. Dass das Konzept funktioniert, sieht man auch daran, dass Long Time Liner mehrfach als beliebteste Marke für Permanent Make up im deutschsprachigen Raum gewählt wurde.

Gerade für ältere Damen, für die es schwieriger geworden ist, sich selbst zu schminken, ist das Permanent Make up eine wirksame Alternative, um frischer und jünger auszusehen. Dadurch, dass die Farben nur in die oberen Schichten der Haut eingearbeitet werden, verursacht der Eingriff kaum Schmerzen. „Die Kundin sollte bei der Auswahl des Studios auf eine gute Beratung und eine gute Vorzeichnung achten“, rät Bianka Wittulski. Bei Kundinnen, bei denen es in anderen Studios nicht so ganz optimal bzw. schief gelaufen ist, bietet Bianka Wittulski entsprechende Hilfe an. Das trifft auch zu bei medizinischen Pigmentierungen, wie zum Beispiel der Narbenpigmentierung oder bei einer Hautfleckenkrankheit.

Aber Bianka Wittulski ist nicht nur im Bereich der Kosmetik kreativ. Als Achtjährige beobachtete sie ihren großen Bruder bei der Ölmalerei und stellte fest, dass das auch etwas für sie sei. Seitdem malt sie meist auf Leinwand und erstellt auch Collagen. Diese widerspiegeln Lebensfreude, Kraft und Energie. Einiges davon ist in ihrem Studio in der Hauptstraße 31 in Bestensee zu sehen.

Viele weitere Informationen zum Permanent Make up und andere Kosmetikbehandlungen gibt es unter www.bianka-w.de.

PI / Foto privat