Bluttransport per Drohne

black drone flying on sky

DRK-Blutspendedienst und ADAC testen Projekt MediCargo

Beim DRK-Blutspendedienst wird derzeit mit der ADAC Luftrettung eine Drohnenlogistik für den Transport von Blut, Medikamenten und Gewebe entwickelt. Weit über 100 Drohnenflüge mit der MediCargo-Drohne wurden bereits durchgeführt. Diese haben gezeigt, dass der Transport von Blut zum Patienten fünf Mal schneller als per Kurier sein kann. MediCargo ist rund sieben Kilogramm schwer und kann beim Abflug rund 1,5 Kilogramm Blut transportieren. Ziel ist der kommerzielle Regelbetrieb für Kliniken in ganz Deutschland. Alle DRK-Blutspendetermine im Land Brandenburg im Dezember finden sich auf https://blutspende-nordost.de. Informationen gibt es auch unter der kostenlosen Hotline 0800/1194911.

RED