Bunte Läufertruppe

Eine bunt gemischte Läufergruppe die Preisträger der WSG’81 im Oder-Spree-Cup 2019: Richard Grütter, Paul Janke, Herbert Schulz, Edeltraud Börnecke, Dieter ­Börnecke, Nele Kallenbach (v.l.n.r.). Foto: WSG ’81

Die WSG ’81 ist auf vielen Strecken zu Hause und erfolgreich

Medaillen, Urkunden und Pokale gab es jüngst bei der feierlichen Abschluss-Veranstaltung zur Jahreswertung 2019 der Laufserie des Oder-Spree-Cup’s (OSC) für die Abteilung Laufen der WSG ’81 Königs Wuster­hausen. In der Mannschaftswertung könnten die Läuferinnen und Läufer aus allen Altersklassen einen tollen zweiten Platz belegen. Zur Saison gehörten interessante Laufstrecken zwischen Oder und Spree wie zum Beispiel schwere Crossläufe in Eisenhüttenstadt, der Fontanelauf in den Rauener Bergen oder der Lauf um den Scharmützelsee. Auch der Krummenseelauf der WSG ’81, der im vergangenen Jahr zum 40. Mal stattgefunden hat, ist Teil dieser Cupserie.

Auch in der Einzelwertung konnten sich die Läuferinnen und Läufer aus KW über vordere Plätze in ihren Altersklassen freuen. Erste Plätze belegten Edeltraud Börnecke (W70), Richard Grütter (M13) und Herbert Schulz (M80). Zweiter wurde Dieter Börnecke (M75), Dritter Paul Janke (M13). Auf dem 4. Platz kam Neele Kallenbach (W13 ) ein. Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Oder-Spree-Cup Wertung geben. Zur Trainingszeit im Stadion der Freundschaft in Königs Wusterhausen mittwochs von 18 bis 19.30 Uhr sind weitere, bisher vereinslose Läuferinnen und Läufer herzlich willkommen. Den Auftakt in die Laufsaison vollzieht die WSG ’81 am Internationalen Frauentag am 8. März, ab 9 Uhr mit dem von ihr veranstalteten 12. Frauenseelauf über verschiedene Strecken im KiEZ Frauensee. Interessierte können sich auch unter
www.laufen-in-kw.de informieren.  RED