Das Wachstum geht weiter

Beim Hissen der Richtkrone für die Rathaus-Villen in Schönefeld waren Landrat Stephan Loge, Bürgermeister Dr. Udo Haase, SRE-Bereichsleiter Marc Schreiber, ZÜBLIN-Bereichsleiter Till Ackers und Gemeindevertreter Robert Rust mit dabei (v.l.n.r.). Foto: STRABAG

Richtfest für weitere gut 150 Wohnungen in Schönefeld
Die Grundsteinlegung für die Rathaus-Villen in Schönefeld ist keine zehn Monate her und der Rohbau steht bereits. Das feierten Projektentwicklerin STRABAG Real Estate (SRE) und Generalunternehmerin ZÜBLIN in der vergangenen Woche mit einem Richtfest. Sofern die Arbeiten weiterhin so reibungslos verlaufen, wird im Herbst 2020 der Einzug der Mieter in das von Grün umrahmte Wohnensemble beginnen. Seit dem Fall der Mauer verdreifachte sich die Bevölkerungszahl in Schönefeld auf fast 16000 Einwohner. Das Wachstum geht weiter. Dafür stehen auch die von den Architekten Catrin Kramer und Claus Neumann entworfenen modernen Rathaus-Villen. In fünf Häusern mit jeweils fünf Geschossen entstehen insgesamt 154 Wohnungen. Jedes der zwischen 40 und 100 Quadratmeter großen Apartments ist hochwertig ausgestattet und verfügt über Balkon, Terrasse oder Mietgarten. Mit der Vermietung der Domizile wird im kommenden Jahr begonnen. Während des Richtfestes wurde vom Bauherren auch die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schönefeld und vor allem auch das Engagement des scheidenden Bürgermeisters Dr. Udo
Haase gewürdigt.
RED/ PI STRABAG