Die Segelsaison hat begonnen

Meisterschaften auf dem Zeuthener See

Am ersten Juni-Wochenende, 2./3. Juni, werden die Berliner Meisterschaften der Cadets auf dem Zeuthener See ausgetragen. Erwartet werden bis zu 50 Bootsbesatzungen mit Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 17 Jahren. Die sportlichen Segelboote der Cadet-Klasse sind als Zweihandjollen konzipiert und in Europa als Boote für Segeleinsteiger sehr beliebt und weit verbreitet. Über den Anfängermodus sind die Teilnehmer der Regatta jedoch längst hinaus, davon können sich Interessierte auch von Land aus, zum Beispiel auf dem Gelände des Segelclub Zeuthen, überzeugen. Der Verein dient den Teilnehmern als Regattastützpunkt und Anlaufhafen. Das Segelereignis ist für einige Besatzungen eine der letzten Möglichkeiten, sich auf die Weltmeisterschaften vom 21. Juli bis 7. August 2018 in Bodstedt, Mecklenburg-Vorpommern, vorzubereiten. Begleitend zu den Berliner Meisterschaften trägt der Segelclub Zeuthen e.V. die alljährliche Waffelregatta aus, ein Segelsportereignis, welches nicht nur mit einer Siegerehrung, sondern auch mit einem traditionellen Waffelessen für alle Beteiligten endet. Als Gastgeber freut sich der Verein auch besonders auf die Sportsfreunde zweier polnischer Segelvereine, die ihr Kommen an diesem Wochenende angekündigt haben. red

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.