Dorf- und Schützenfest sowie 100 Jahre Fußball in Bestensee

Bürgermeisterwette mit knappem Ausgang

Die traditionelle Bürgermeisterwette hatte in diesem Jahr natürlich auch das Thema „Fußball“ zum Inhalt. Dabei traten Bürgermeister Klaus-Dieter Quasdorf und zehn Frauen gegen ein Team des SV Grün/Weiß Union Bestensee im Strafstoßschießen an. Das Besondere dabei: Die Frauen schossen vom 11-Meter-Punkt auf das Tor, das von einem Nachwuchsspieler gehütet wurde, die Männer mussten aus einer Entfernung von ca. 20 Metern auf das Tor schießen, in dem der Bürgermeister zusammen mit eine der Frauen versuchte, die Einschläge zu verhindern.

Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online

Der Wetteinsatz: Der Verlierer verpflichtet sich, den Glascontainerstellplatz in der Gartenstraße in einen sauberen Zustand zu versetzen.

Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online
Manfred Tadra | KaWe-Kurier online

Nach einem spannenden und sehr amüsanten Wettkampf gewann das Bürgermeisterteam und die Frauen mit 5:4.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here