9.5 C
Königs Wusterhausen
Freitag, März 1, 2024
Stellenangebote der KOCH AG Zeesen
StartFreizeit Kultur & SportFamilie & GesellschaftEin neues Lebensgefühl 
mit 40 Kilogramm weniger

Ein neues Lebensgefühl 
mit 40 Kilogramm weniger

Die Selbshilfegruppe Adipositas 
im Achenbach-Krankenhaus ist wieder präsent

Verehrte Übergewichtige in unserer Region. Sie dürfen mir glauben, ich weiß, wovon ich spreche beim Thema Adipositas. Ich bin mittlerweile 61 Jahre alt und wohne in Zeuthen. Jahrelang litt ich unter starkem Übergewicht, zuletzt knapp 150 Kilogramm. Ich habe viel ausprobiert, um die Pfunde loszuwerden. Diverser Sport und Diäten, aber nichts half.

Zufällig hörte ich vom Adipositas-Zentrum im Potsdamer E.v.B. Klinikum, wo ich 2016 operiert wurde. Bei einer Größe von 1,83 Metern schaffte ich es, bis auf 97 Kilogramm abzunehmen. Jetzt habe ich mich bei 107 kg eingependelt. Verständlicherweise hat sich somit ein völlig neues Leben entwickelt.

Für Betroffene in der Region wurde 2016 schließlich die Selbsthilfegruppe (SHG) in Königs Wusterhausen gegründet, um Erfahrungen auszutauschen und um sich beraten zu lassen. Wir treffen uns immer jeden 1. Dienstag um 18 Uhr im Achenbach-Krankenhaus in Königs Wusterhausen.

Unser nächstes Treffen findet somit wieder am 5.Oktober 2021 statt. Unterstützung ­bekommt die Gruppe von Ärzten aus Potsdam. In der Gruppe geht es allerdings nicht nur um Operationen. Wer sich jedoch dafür interessiert, bekommt Informationen. Sicherlich ist keine Operation die bessere OP. Aber sind wir ehrlich, die wenigsten schaffen das.

Viele Betroffene, die ich persönlich kenne, haben sich einer Operation unterzogen und ich glaube sagen zu dürfen, keiner hat es bereut. Viele körper­liche (z.B. Bluthochdruck) und psychische Krankheiten lassen sich somit heilen oder wesentlich verbessern. Mittlerweile ist das krankhafte Übergewicht zu einer Volkskrankheit geworden. Jeder fünfte Bundesbürger leidet darunter. Therapien aus Ernährungs- und Verhaltenskursen sowie sportlicher Betätigung haben nicht immer den gewünschten Erfolg. Daneben hat sich die chirurgische Therapie etabliert. Ich würde mich freuen, bei unserem nächsten Treffen am 5. Oktober neue Interessenten begrüßen zu dürfen. Diese können sich gern auch vorab bei mir unter der Rufnummer 0160/94404400 informieren.

Thomas Fechner

RELATED ARTICLES

Meist gelesen

Kommentare