Ein Raum für die Phantasie

0
137

Petra Lippmann ist Lesepatin der Kinder
in der AWO Kita „Klein und Groß“

Petra Lippmann schenkt den Kindern der AWO Kita „Klein und Groß“ jede Woche Zeit, um aus Büchern vorzulesen und anschließend mit den Kindern darüber zu sprechen. Bereits seit November vergangenen Jahres wird sie jeden Donnerstag sehnsüchtig erwartet. Sie ist ihre Lesepatin. Sie liest ihnen aus dem umfangreichen Büchersortiment vor, spricht mit ihnen darüber und über viele andere Themen, welche die Kinder beschäftigen.

Warum ist Lesen und Vorlesen so wichtig? Lesen als Fähigkeit, erst einfache und später komplexe Informationen zu entschlüsseln und zu verarbeiten, liegt allem Lernen zugrunde. Sprach- und Lesekompetenz sind der Schlüssel für Bildung. Nicht nur das Lesen selbst macht den Kindern Spaß. Genauso wichtig ist die ungeteilte Zuwendung, die sie während des Lesens erfahren. Durch das gemeinsame Lesen und Spielen erfahren die Kinder Wertschätzung und Anerkennung. Besonders das frühe Vorlesen stärkt Kinder sozial und emotional.

Nach dem Erzählen oder Vorlesen von Geschichten oder Märchen haben die Kinder oft das Bedürfnis, diese nachzuspielen. Hierfür gibt es in der Kita, zusätzlich zu den Gruppenräumen, einen besonders schönen und liebevoll eingerichteten Raum, in dem sie ihre Phantasie auch dank der vielen Anregungen ihrer zuwendungsvollen Lesepatin Petra Lippmann richtig ausleben können. red/PI AWO

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here