Ein satirischer Waffengang

„FRIEDRICH UND VOLTAIRE“: Eine nicht ganz ernste Neuauflage ihres Briefwechsels

Die Volkshochschule Dahme-Spreewald und die Stadtbibliothek Königs Wusterhausen präsentieren gemeinsam das  ebenso vergnügliche wie boshafte Spektakel “FRIEDRICH UND VOLTAIRE“. Es geht um die Freundschaft und den Briefwechsel  von Preußens König Friedrich II. (später “der Große”) und dem berühmten französischen Philosophen und Aufklärer Voltaire. In ihrem neuen Programm untersuchen André Nicke und Andreas Flügge – bekannt durch ihre Radio-Satire über Friedrich II. und den Müller von Sanssouci – haargenau die Konversation der beiden.  Diese haben Briefe gewechselt wie kaum zwei andere, und das noch vor der Erfindung des Briefmonopols: Diese Korres­pondenz ist erhalten und heute noch ein schöner Beweis für die Zuverlässigkeit der damaligen Post. Über 250 Jahre später stellt sich allerdings heraus, dass die beiden so erfolgreich aneinander vorbeigeredet haben, dass eine Neufassung ihres Briefwechsels unausweichlich geworden ist. Diese liegt nun vor. “FRIEDRICH UND VOLTAIRE” illustriert auf absurdeste Weise das Duell der zwei Giganten und beantwortet auch die letzten Fragen: War Voltaire wirklich aufgeklärt genug zu wissen, worauf er sich einließ, als er 1736 auf eine Zeitungsannonce des preußischen Kronprinzen antwortete?  Und was führte jener wirklich im Schilde? “FRIEDRICH UND VOLTAIRE” beseitigt endlich eines der größten Missverständnisse der preußischen Geschichte. Der vergnügliche Abend findet am 13. April, 19 Uhr in der Stadtbibliothek von Königs Wusterhausen statt. Karten für das Programm können dort erworben werden. Weitere Informationen und Anmeldung unter den Rufnummern  03546/201060 und 03375/262500 oder im Internet:
www.vhs-dahme-spreewald.de. red

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.