Ein Sommerfest trotz Wind und Wetter

Wildauer Mitglieder der Volkssolidarität beim gemütlichen Miteinander

Obwohl sich das Wetter in den letzten Tagen deutlich abgekühlt hatte, ließen sich die Senioren und Seniorinnen der Mitgliedergruppe Wildau I nicht lange bitten und kamen zahlreich ins Sportlerheim. Zwar bietet die Begegnungsstätte der Volkssolidarität am Hückelhovener Ring den Mitgliedern tolle Räumlichkeiten für ihre wöchentlichen Treffs, Handarbeitsgruppen und Spielenachmittage, für eine Veranstaltung wie das Sommerfest, zu der in jedem Jahr an die 100 Mitglieder kommen, ist diese allerdings zu klein. Daher steht für die Sommerfeste nun schon seit vielen Jahren das Sportlerheim in Wildau zur Verfügung, gefeiert wird hier immer gern. Christine Gemeinhardt, Organisatorin des Sommerfestes, hatte den Alleinunterhalter Marco Krause als Programmhöhepunkt gebucht. Mit witzigen Showeinlagen mit Handpuppen und ein wenig Magie verzauberte er die über 100 Senioren, die über seine Späßchen herzlich lachten. Zwischendurch gab es die ein oder andere Tanzrunde, in der nach Herzenslust das Tanzbein geschwungen werden konnte. Nach einer leckeren Wurst vom Grill traten alle Mitglieder zufrieden und in froher Erwartung auf das nächste Jahr den Heimweg an.

VS Bürgerhilfe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.