Einzigartige Ausbildung

Anton Knieschke aus Lübben hat seinen Traumberuf gefunden. Foto: HWK Cottbus / M. Havasi

Zahntechniker sind bundes- und weltweit stark gefragt / Lübbener ist Lehrling des Monats

Anton Knieschke aus Lübben (Spreewald) hat seinen Traumberuf gefunden. Der 23jährige lernt Zahntechniker bei der Carl Wesely Dental Technik GmbH in Straupitz. Für seine Leistungen erhielt er die Auszeichnung „Lehrling des Monats” von der Handwerkskammer Cottbus (HWK) sowie deren Versorgungswerk.

Bereits als Schüler hatte der Lübbener mit einem Praktikum im Dentallabor getestet, ob der Beruf zu ihm passt. Zahntechnikermeister Can Manca war beeindruckt von dem jungen Mann: „Sein Talent war damals sofort sichtbar. Er überzeugte mich mit einer angenehmen ruhigen Persönlichkeit.” Nach dem Abitur, das er in Essen absolvierte, kehrte Anton Knieschke zurück und startete seine Ausbildung zum Zahntechniker im Unternehmen.

Diesen Weg in ein selbstständiges Leben erarbeitete sich Anton Knieschke hart. Im Alter von fünf Jahren bekam er ein Implantat, das seine Gehörlosigkeit überbrückt und ihm in der Kommunikation und dem Sprachverstehen hilft. Aufgrund dieser besonderen Ausgangslage hat er vier Jahre Zeit, um die Ausbildung zu absolvieren. Seine Zwischenprüfung legte er bereits mit sehr gutem Ergebnis ab.

„Zahntechniker sind bundes- und weltweit gefragt. In Deutschland ausgebildete Fachkräfte sind besonders geschätzt, weil die Ausbildung hierzulande einzigartig ist”, begründet Can Manca die starke Nachfrage in der Branche. „Anton verfügt über die notwendige handwerkliche Geschicklichkeit und Konzentration, um sich zum Spezialisten zu entwickeln“, schätzt der Laborleiter ein.

Mit Christian Jakobitz, Inklusionsberater der HWK Cottbus, steht den Auszubildenen sowie dem Ausbildungsbetrieb ein zuverlässiger Ansprechpartner für alle Situationen zur Verfügung. Das Landesamt für Soziales und Versorgung Brandenburg unterstützt Jugendliche mit Behinderungen, damit sie gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

RED / PI HWK Cottbus