Erst volle, dann halbe Sperrung

Verkehrseinschränkungen in der Wildauer
Fichtestraße an der Grundschule

Derzeit kommt es zu Verkehrseinschränkungen in der Fichtestraße von Wildau. Dort werden die Arbeiten für die temporären Ergänzungsräume der Grundschule fortgeführt. Aus diesem Grund ist die Fichtestraße auf dem Abschnitt zwischen der Geschwister-Scholl-Straße und der Käthe-Kollwitz-Straße noch bis zum 2. September für alle Kraftfahrzeuge in beide Richtungen voll gesperrt. Ab dem 2. September bis zum 30. Oktober dieses Jahres erfolgt dann dort die halbseitige Sperrung mit Gegenverkehr.

Die Buslinie 738 wird bis zum 30. Oktober über die Jahnstraße umgeleitet. Die Haltestellen in der Fichtestraße können in dieser Zeit nicht angefahren werden. Fahrgäste und Schüler, die mit dieser Buslinie zur Grundschule kommen, können auf die Ersatz-Haltestellen in der Freiheitstraße vor dem Parkplatz ‘Meyerbeck‘ oder in der Jahnstraße vor dem Parkplatz am Wildorado ausweichen. Die RVS informiert darüber auch an ihren vorübergehend stillgelegten Bushaltestellen.  RED/ PI Stadt Wildau