Feiern wie die Germanen

Großes Interesse am Sommerfest bei den Germanen in Klein Köris

Am 23. Juni lud der Verein Freilichtmuseum Germanische Siedlung Klein Köris e.V. zu seinem 16. Sommerfest ein. Nicht ohne Stolz blicken wir auf diese Jahre vielfältigster Aktivitäten zurück, hielten uns doch die Besucher die Treue und bekundeten damit zugleich auch ihre Wertschätzung unserem Ansinnen gegenüber. Mit dem Versprechen auch in Zukunft mit interessanten und spannenden Events auf unserem Museumsgelände präsent zu sein, möchten wir uns bedanken.

Diesmal erfuhren die Besucher wie vor etwa 2000 Jahren Feste gefeiert wurden. Zu den Gästen gehörten unsere römischen Freunde von der Legion XVII Albica, eine befreundete germanische Gruppe aber auch Zeitreisende aus der Wikingerzeit. Bei kurzweiligen Lesungen war einiges über die Mythen der Römer und Germanen zu hören und historisches Handwerk umrahmte das Fest. Natürlich ließen es sich die Besucher nicht nehmen, unser frisch gebackenes germanisches Brot sowie die, auf unserer Feuerstelle gekochte Suppe zu probieren. Es kam zu vielen interessanten Gesprächen zwischen  Besuchern und Akteuren. Eine Familie reiste sogar extra aus dem sächsischen Zwickau an, um sich Anregung für den Bau eines germanischen Backofens zu holen. Es war für alle ein erlebnisreicher und entspannter Tag. Michael Böhm, Vorstand

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.