Führungen im Bunker Kunersdorf 

Die Funksendezentrale der NVA ist wieder offen

Für Interessenten an der Geschichte des Kalten Krieges und der Bunker gibt es am Wochenende 24./25. März die Möglichkeit, die Funksendezentrale der NVA in Kunersdorf zu besichtigen. Die gut erhaltene bzw. restaurierte Anlage ist an beiden Tagen  zwischen 9 und 16 Uhr geöffnet. Vor der Führung gibt es eine rund 20minütige Einweisung zur Geschichte und Technik. Die Besucher sollten festes Schuhwerk und warme Kleidung tragen. In den Bunkern ist Licht vorhanden. Ein Imbiss wird angeboten. Die Führung ist auch für Kinder in Begleitung geeignet.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kosten:
10 Euro/ Kinder 5 Euro. Anfahrt Kunersdorf: 16269 Bliesdorf, Ortsteil Kunersdorf, Waldweg 2, 500 Meter neben der B 167, südlich von Wriezen, Orientierung Soldatenfriedhof. Der Bunker ist vor Ort ausgeschildert. Weitere Infos unter www.ddr-bunker.de oder unter der Rufnummer 0177/3282521. ed

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.