Für Radweg und Straßenbeleuchtung

CDU Schulzendorf will mit Haushaltsanträgen Wahlversprechen einlösen

Für die anstehenden Beratungen des Gemeindehaushaltes 2020 von Schulzendorf bringen CDU und FDP als Fraktionsgemeinschaft die Anträge für zwei Beschlüsse ein. Dabei geht es zum einen um den Bau eines kombinierten Geh- und Radweges auf der nördlichen Seite der Walther-Rathenau-Straße zwischen Freiligrathstraße und der Sport- und Mehrzweckhalle. Dazu sollen die finanziellen Mittel für die Planungsleistung in den Haushalt 2020 und für den Bau in den Haushalt des Jahres 2021 eingestellt werden. Zum anderen soll die Straßenbeleuchtung im Ort verbessert werden. CDU und FDP beantragen, das die Gemeindevertretung ein Bauprogramm für die August-Bebel-Straße im Bereich von Paarmannstraße bis Karl-Marx-Straße/Waldstraße an der Ortsgrenze sowie für die Richard-Wagner-Straße zwischen Ernst-Thälmann-Straße und Walther-Rathenau-Straße beschließt. Dafür sollen die erforderlichen finanziellen Mittel in den Haushalt 2020 eingestellt werden. Mit ihren Forderungen will die CDU 100 Tage nach der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung von Schulzendorf ihre ersten Wahlversprechen einlösen. Die Maßnahmen sollen dazu beitragen, die Sicherheit in Schulzendorf weiter zu erhöhen. Beide Projekte sollen insbesondere der Schulwegsicherung dienen.

RED