9.5 C
Königs Wusterhausen
Sonntag, März 3, 2024
Stellenangebote der KOCH AG Zeesen
StartKaWe-Kurier - Aktuelles„Gesund beginnt im Mund“

„Gesund beginnt im Mund“

Zahnärztlicher Dienst in Dahme-Spreewald betreut rund 25500 Kinder und Jugendliche

Nicht nur zum Tag der Zahngesundheit, der alljährlich Ende September stattfindet, ist der Zahnärztliche Dienst des Landkreises Dahme-Spreewald unterwegs, um den Kindern auf spielerische Weise die Pflege der Zähne ans Herz zu legen.

„Das ganze Jahr über untersuchen wir Kinder in Kindertagesstätten, Kindertagespflegestellen und Schulen bis zur Jahrgangsstufe 10“, so die Zahnärztin des Zahnärztlichen Dienstes im LDS Angelika Kautz. „Alle Kinder und Jugendlichen sollen unabhängig von ihrer sozialen Herkunft gesunde Zähne in einem gesunden Mund haben und vorbeugend beraten werden. Das ist unsere Aufgabe.“ Seit 1991 findet am 25. September der bundesweite Tag der Zahngesundheit statt. Ziel des Aktionstages ist es, möglichst viele Menschen über das Thema Mundgesundheit zu informieren und so Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen zu verhindern. Das diesjährige Motto war „Gesund beginnt im Mund“.

Im Landkreis Dahme-Spreewald sind 81,5 Prozent der Kinder kariesfrei. Dazu beigetragen hat eine flächendeckende Präventionsarbeit des Zahnärztlichen Dienstes. Aktuell werden 25500 Kinder und Jugendliche im Rahmen der Gruppenprophylaxe betreut. Zentrale Inhalte sind die aktive Vermittlung einer kindgerechten und effektiven Mundhygiene, Ernährungsbildung, Fluoridierungsmaßnahmen zur Zahnschmelzhärtung und zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen in den Einrichtungen. „Die Corona-Pandemie hat sich sehr negativ auf die Durchführung der Gruppenprophylaxe und zahnärztlichen Untersuchungen ausgewirkt“, berichtet Angelika Kautz. So wurden zeitweise in vielen Gemeinschaftseinrichtungen die Aktivitäten vollständig eingestellt.

In vielen Kitas etwa entfiel das gemeinsame Zähneputzen in den Gruppen – teilweise bis heute. Zahlreiche Fallberichte weisen in der Folge auf eine deutliche Vernachlässigung der Mundhygiene und ein gesundheitsgefährdendes Ernährungsverhalten bei Kindern hin. So wurden im Jahr 2018/2019 im Landkreis Dahme-Spreewald 17494 Kinder zahnmedizinisch untersucht und im Jahr 2020/2021 nur 5342 Kinder. „Wir müssen diesbezüglich ein verstärktes Augenmerkmal auf die Gruppenprophylaxe legen, um flächendeckend wieder volle Fahrt aufnehmen zu können. Nur gemeinsam mit allen Multiplikatoren wie Sorgeberechtigten, Erzieherinnen und Erziehern, Lehrerinnen und Lehrern können wir eine gesunde Hygieneerziehung fördern“, so Angelika Kautz.

Zwei Zahnärztinnen mit ihren Mitarbeiterinnen sind im Dienste der Zahngesundheit in Kindergärten und Schulen des Landkreises unterwegs. Die Teams betreuen 106 Kitas, 58 Schulen und 50 Tagespflegestätten im Landkreis. Für Eltern und Schulen steht der Zahnärztliche Dienst gerne unter der Rufnummer 03546/201789 oder per E-Mail an angelika.kautz@dahme-spreewald.de zur Verfügung. RED / PI LDS

RELATED ARTICLES

Meist gelesen

Kommentare