Goldenes Händchen 
für den Brandschutz

Landrat Stephan Loge bedankt sich bei Dieter Heinze (rechts) für dessen langjähriges Engagement. Foto: LDS

Feierlicher Abschied für den langjährigen Vorsitzenden des LDS-Kreisfeuerwehrverbandes Dieter Heinze

Landrat Stephan Loge verabschiedete während der Kreistagssitzung in der vergangenen Woche den langjährigen Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Dieter Heinze feierlich in den Ruhestand. In seiner 16jährigen Tätigkeit als Vorsitzender war es Dieter Heinze gelungen, die Altkreise Luckau, Lübben und Königs Wusterhausen zu einem gemeinsamen Feuerwehrverband zusammenzuführen.

Der Landrat bedankte sich herzlich für das außerordentliche Engagement. Unter Regie Heinzes wurden Projekte wie „Fit und gesund im Einsatz“ oder „Sichere Flüchtlingsheime“ umgesetzt. Vom Bundesminister des Innern wurde der Kreisfeuerwehrverband für diese Projekte mit dem wichtigsten Förderpreis im Bevölkerungsschutz „Helfende Hand“ in Gold ausgezeichnet. Dieter Heinze hat sich auf vielfältige Weise auf Kommunal-, Kreis- und Landesebene für den Verband sowie die Kreisjugendfeuerwehr eingesetzt. Dabei legte er auf den sportlichen Wettstreit und die Traditionspflege besonders großes Augenmerk. Als neuer Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Dahme-Spreewald ist kürzlich Peter Rublack berufen worden. Rublack ist seit mehr als vier Jahrzehnten Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Zeuthen und war davon 18 Jahre als Gemeindebrandmeister tätig.

RED / PI LDS