Harmonische Gemeinschaft

Ein intensives Probenwochenende liegt hinter den Sängerinnen und Sängern des Gemischten Chores Königs Wusterhausen e.V.. Foto: K. Sauer

Der Gemischte Chor KW e.V. hat sich mit einem intensiven Probenwochenende auf die Auftritte im Advent vorbereitet

„Singe, wem Gesang gegeben!“ So sagt man doch. Aber ein bisschen üben kann auch nicht schaden. Also treffen sich regelmäßig die Sangesfreunde zum Beispiel auch beim Gemischten Chor Königs Wusterhausen e.V.. Sie pflegen ihren Gesang und ihre Gemeinschaft in der Regel einmal pro Woche und zweimal im Jahr sogar über ein ganzes Wochenende. Dabei wird möglichst auch in den einzelnen Stimmgruppen sehr gründlich geprobt. So geschah es auch wieder am letzten Oktoberwochenende im Teikyo Hotel am Zeuthener See.

Sorgfältig hatte sich der Dirigent, Andreas Wiedermann, auf jede Phase vorbereitet. Die Stimmen der Sängerinnen und Sänger wurden geschult, neue Lieder für die bevorstehende Weihnacht einstudiert und alte, gern gehörte wieder aufgemotzt. Sogar in einzelnen Gruppen konnte geübt werden, da die Leiterin des Männerchores Peitz, Simone Beermann, sich bereit erklärt hatte, einen Tag mit den Männerstimmgruppen zu proben. Auf Vieles wurde während des Wochenendes Wert gelegt. Es ging nicht nur um den richtigen Ton, sondern auch die ordentliche Aussprache, die erforderliche Lautstärke, das Tempo im Gesang. Alles muss zusammen passen, also harmonieren, so es bei den Zuhörern ankommen und Begeisterung auslösen soll.

Immerhin sind in der Vorweihnachtszeit zahlreiche Auftritte geplant. Zum Beispiel am Sonnabend, 30. November, 17 Uhr im Rahmen des Weihnachtsmarktes in der Kirche Schenkendorf oder am Sonntag, 1. Dezember, 16 Uhr beim großen gemeinsamen Adventskonzert mit dem Gemischten Chor Berlin-Pankow in der Kirche Friedersdorf, dem Ortsteil von Heidesee. Auch die Hauptstadt Berlin steht im „Tourneeprogramm“ mit zwei Auftritten am 16. Dezember auf dem Gendarmenmarkt und am 22. Dezember in der Auferstehungskirche im Friedrichshain. Schließlich wird auch das kommende Jahr vom Gemischten Chor Königs Wusterhausen gebührend begrüßt beim Konzert zum NEUEN JAHR am Sonnabend, 11. Januar 2020, 17 Uhr in der Friedenskirche Wildau, wobei es dann auch Klezmer-Musik mit Harry´s Freilach gibt.

RED/ K. Sauer