Hilfe für Kinder im Frauenhaus

Lions Club KW spendet knapp 10000 Euro für Frauenhaus des Landkreises

Am vergangenen Freitag überreichten Mitglieder des Lions Clubs Königs Wusterhausen der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Dahme-Spreewald, Elke Voigt, einen symbolischen Scheck in Höhe von 9995 Euro. Mit der Spende der Lions ist in den vergangenen Wochen ein Spielplatz mit einer Sitzgruppe im Außenbereich des Frauenhauses des Landkreises gebaut worden. 

„Wir hoffen, damit für die Kinder, die sich mit ihren Müttern im Frauenhaus aufhalten, die Grundlagen für Spaß, Spiel und körperliche Betätigung im Freien zu schaffen“, sagte Martin Braun, Präsident des Lions Clubs Königs Wusterhausen bei der Übergabe des Schecks.

Mit einer umfangreichen Kletterkombination, einem Sandkasten, einer Fallschutzfläche, einer Doppelschaukel – alles aus Holz – sowie einem Federspielgerät „Motorrad“ gibt es nun zahlreiche Variationen für das Trainieren von Geschicklichkeit, Bewegungskoordination und Ausdauer – und vor allem für Freude und Freizeitvergnügen. Zwei Sitzgruppen dienen zudem der Entspannung und dem Ausruhen.

„Wir hoffen, damit einen Beitrag zu sinnvoller Freizeitgestaltung, zu Lebensfreude und Lebensqualität geleistet zu haben“, so Martin Braun weiter.

Derzeit halten sich 12 Frauen und 11 Kinder im Frauenhaus auf, berichtete Elke Voigt. Erst vor wenigen Tagen habe man eine Mutter mit drei Kindern zwischen drei und neun Jahren im Frauenhaus aufgenommen. „Die Kinder waren aufgeregt und irritiert wegen dieser für sie schrecklichen Situation“, erzählte Elke Voigt weiter. Aber als sie dann auf dem Spielplatz vor dem Haus gespielt haben, wurden sie allmählich ruhiger.

„Wir sind dem Lions Club Königs Wusterhausen sehr dankbar für diese großzügige Hilfe“, freute sich die Gleichstellungsbeauftragte. Gerade weil Gewalt gegen Frauen immer noch ein Tabu-Thema in der Gesellschaft und das Problem vielen Mitmenschen nicht bewusst ist. „Das wirkt sich in unserem Fall leider auch auf das bürgerschaftliche Engagement aus“, so Elke Voigt weiter.    T+F: VE

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.