Hinter die Kulissen geschaut

Beim Zukunftstag im KWer Autohaus Leven

Am vergangen Donnerstag fand wieder der landesweite Zukunftstag statt. In vielen Betrieben hatten Schüler die Chance, hautnah zukünftige Ausbildungs- und die Arbeitsmöglichkeiten kennenzulernen. So auch im Mercedes-Benz Autohaus Leven in Königs Wusterhausen, wo sich Fedahussein Haidari aus Afghanistan, der seit zwei Jahren in Deutschland lebt, und Dustin Block aus KW über ihre Berufsperspektiven informierten. Gemeinsam mit dem Autohaus-Mitarbeiter Nico Ertel waren sie zunächst alle Abteilungen des Betriebes durchlaufen.

Dustin Block war dann in der Werkstatt zum Einsatz gekommen. „Ich konnte bei der Reparatur eines LKW zuschauen und auch selbst mit Hand anlegen“, berichtete der 15-Jährige begeistert. Fedahussein Haidari lernte dagegen die Arbeiten im Büro kennen – von der Auftragsbearbeitung über die Angebotserstellung bis zum Lagersystem. „Der Tag hier hat mir gut gefallen“, sagte der junge Afghane, „ich habe viel gelernt und könnte mir auch vorstellen, später einmal in einem Autohaus zu arbeiten.“ Dustin Block war schon immer an Mercedes-Benz interessiert. „Ich wollte hier einmal hinter die Kulissen schauen. Der Tag war wirklich cool und hat mir Spaß gemacht. Und er hat mir bei meiner Berufsorientierung sehr geholfen“, so der 15jährige Schüler. T+F: VE

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.