Historisch heizen, modern leben

Zeitlose Eleganz, wohltuende Wärmestrahlung, effiziente Technik moderne schwedische Kachelöfen haben viel zu bieten. Foto: Krona/txn

Kachelöfen mit hohem Wirkungsgrad

Schweden im 18. Jahrhundert – die Städte wachsen, der Bedarf an Holz als Brennstoff steigt. Aus Sorge um den Bestand seiner Wälder ruft der schwedische König dazu auf, einen Ofen zu entwickeln, der mit weniger Holz länger heizt. Sein Appell zeigt Wirkung: Der Architekt Carl Johan Cronstedt entwickelt mit dem schwedischen Kachelofen ein besonders wirkungsvolles Heizsystem. Die durchdachte Konstruktion aus handwerklich gemauertem Feuerraum, wärmespeichernden Kacheln und langen Rauchgaszügen überzeugt mit geringem Brennstoffverbrauch und hohem Bedienkomfort. Moderne schwedische Kachelöfen haben sich die Eleganz und optische Wirkung ihrer klassischen Vorbilder erhalten. Dank optimierter Brennräume zeichnen sie sich heute durch einen noch höheren Wirkungsgrad und geringere Emissionen aus. Wie gut das funktioniert, zeigt die Kachelmanufaktur Krona mit modernen Interpretationen traditioneller schwedischer Grundöfen. Brennraum und Zugsystem bestehen aus wärmespeichernden Schamottesteinen, die ohne isolierenden Luftspalt eng an den keramischen Kacheln anliegen. Die Energie der heißen Rauchgase kann so direkt an die Kacheloberfläche übergehen, die gespeicherte Wärme wird bis zu zwölf Stunden abgestrahlt. Die Kacheln werden bei Krona in der eigenen Manufaktur nach Kundenwunsch in Handarbeit gefertigt. Die glasierte Keramikoberfläche bildet dann den äußeren Abschluss eines hochwertigen Kachelofens, der in Form, Farbe und Leistung individuell auf das Eigenheim zugeschnitten wurde – ein Unikat mit Seele. Weitere Informationen online unter www.krona-kachelofen.de txn