Hochkaräter verpflichtet

Ex-Nationalspieler Dirk Westphal künftig bei den Netzhoppers

Die Netzhoppers SolWo Königspark KW und der ehemalige deutsche Nationalspieler Dirk Westphal sind sich einig. Die kommende Saison 2018/19 bestreiten sie gemeinsam.  Nach vielen Stationen im In- und Ausland zieht es Westphal zurück in die Heimat. Seine Karriere begann Dirk Westphal beim Berlinert TSC und führte über die Stationen VC Olympia Berlin, dem SCC Berlin nach Polen, Frankreich und bis in den Iran.

Erstmals verhandelten die Netzhoppers in der Saison 2016/2017  mit dem 32-jährigen Berliner, doch eine festgeschriebene Ausstiegsklausel im Vertrag machten der Verpflichtung zum damaligen Zeitpunkt einen Strich durch die Planungen. Ein finanziell lukratives Angebot des iranischen Erstligisten Shahrdari Täbris und der Reiz etwas komplett Neues kennen zu lernen, machten aus Westphal einen Pionier, der als erster deutscher Volleyballspieler in der iranischen Liga aufschlug.

Nach seiner Rückkehr hielt sich Dirk Westphal schon im vergangenen Jahr im Sommertraining bei den Netzhoppers fit. Ein Angebot des Liga-Konkurrenten SWD powervolleys Düren verhinderten jedoch eine erneute Verpflichtung in der vergangenen Saison. Unmittelbar nach Saisonende nahmen die Netzhoppers und Dirk Westphal einen dritten Anlauf für eine Verpflichtung und wurden sich schnell einig. „Ich freue mich, einen erfahrenen Spieler wie Dirk im Team zu haben. Er wird helfen, junge Spieler aufzubauen und kann für Sicherheit und Stabilität auf dem Spielfeld sorgen“, so Mirko Culic über seinen neuen Außenangreifer. Neben seiner Spielertätigkeit in der 1. Mannschaft der Netzhoppers SolWo Königspark KW gibt es auch Überlegungen, Westphal aktiv bei der Trainings- und Nachwuchsarbeit im Verein einzubinden und damit Nachwuchstrainer Manuel Rieke und Bundesligatrainer Mirko Culic zu unterstützen. Die Saisonvorbereitung mit den Netzhoppers startet m August. 

RED, F: Netzhoppers

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.