In den Tiefen der Meere

0
131
Exif_JPEG_PICTURE

Medizinische Sonntagsvorlesung
informiert über Wunder und Risiken des Tauchens  

Es ist eine faszinierende Welt, die Heinz-Peter Vetter, Chefarzt für Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie am Achenbach-Krankenhaus, immer wieder aufs Neue erkundet. Er ist Taucher. „Tauchen ist Hobby und Sport zugleich, Gesundheitsaspekte haben hier ein besonderes Gewicht“, so Heinz-Peter Vetter, der darüber bei der 88. Medizinischen Sonntagsvorlesung in der Technischen Hochschule Wildau referieren wird.

Tauchen in den Meeren der Welt lehrt Respekt vor den Bewohnern der Tiefe und ihrer Umwelt.

Die Erlebnisse in der Schwerelosigkeit unter Wasser sind einzigartig. Der Referent wird davon berichten und auch Bilder und Videos mancher Landschaft und ihrer Bewohner mitbringen. „Wichtig ist sich bewusst zu sein, dass in der Tiefe auch Gefahren lauern. Das Staunen über die Vielfalt der Lebewesen beinhaltet auch Wissen und Respekt, denn manche sind giftig oder können uns verletzen“, weiß Heinz-Peter Vetter aus langjähriger Erfahrung. Fragen zur Meereserforschung im Dienste der Medizin sowie Umweltaspekte werden im Vortrag ebenfalls eine Rolle spielen.  Die Medizinische Sonntagsvorlesung am 11. Februar 2018 beginnt wie immer um 11 Uhr und findet im großen Hörsaal in Halle 14 der TH Wildau statt, direkt am S-Bhf. Wildau. Die Teilnahme ist kostenlos.

Red / PI Klinikum Dahme-Spreewald / B: Hein-Peter Vetter

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here