Jeder kann singen

Die Musiker Klaus Sedl und Matthias Lev spielen live, der Text erscheint auf der Leinwand und schon kann das ganze Publikum mitsingen. Foto: sing4fun

Sing4Fun wandert durch den Landkreis/Auftakt in Bestensee

„Sing4Fun“ – Singen mit Live-Musik und Leinwand – wandert durch den Landkreis Dahme-Spreewald! In Eichwalde gestartet und erfolgreich etabliert, soll Sing4Fun auf Initiative des Sängerkreises Königs Wusterhausen an vier verschiedenen Orten in Dahme-Spreewald stattfinden: Zeuthen, Bestensee, Lübben und Straupitz. Der Auftakt ist am 9. August um 18.30 Uhr im Gemeindesaal des Rathauses in Bestensee in der Eichhornstraße 4-5. Die weiteren Termine an den verschiedenen Orten ziehen sich von Herbst bis Februar und werden in Kürze bekannt gegeben.

Sing4Fun funktioniert ganz einfach: Liedtexte werden an die Wand projiziert, dazu spielt Live-Musik, und schon kann das Publikum mit einstimmen. Zwischendurch stellt sich ein Chor aus der Region vor – mit einem Lied und einem gemeinsam mit dem Publikum gesungenen Kanon. In Bestensee wird es der Männergesangverein Bestensee 1923 e.V. sein. In Zeuthen erwartet der Zeuthener Männerchor seine Gäste, in Lübben der Männergesangverein und der Stadtchor sowie in Straupitz der Männerchor, der sich wieder zusammen finden wird. Ansonsten gilt bei Sing4Fun: die Gäste bestimmen ihre Wunschlieder. Der Pianist Klaus Sedl und der Schlagzeuger Matthias Lev sind in allen Genres – von Rock und Pop über Schlager, Gospel bis hin zum Volkslied – zu Hause.

Als Interessenvertreter von 16 Chören im Landkreis und darüber hinaus will der Sängerkreis Königs Wusterhausen mit dieser Aktion mehr Menschen für das Singen begeistern, sie in lockerer Atmosphäre zusammenbringen und dabei vielleicht neue Sänger werben. Ganz erfolgreich wird dieses Konzept in Eichwalde schon umgesetzt. Die dortige Chorgemeinschaft konnte dadurch auch schon das eine oder andere neuen Mitglied begrüßen. Darüber hinaus will der Sängerkreis einen Anstoß geben, damit sich sangesfreudige Menschen in den Kommunen miteinander vernetzen und solche Singe-Abende vielleicht künftig regelmäßig durchführen. Denn, so die Erfahrung der Akteure: Alles Werben um neuen Chor-Nachwuchs bringt nichts, wenn kaum noch im Alltag, in den Familien und bei Festen gesungen wird. Viele Menschen glauben, sie könnten nicht singen – aber nur, weil ihnen die Erfahrung dazu fehlt. Das soll sich durch Sing4Fun ändern.

Sing4Fun wird vom Landkreis Dahme-Spreewald und weiteren Geldgebern finanziell unterstützt. Vor Ort engagieren sich die jeweiligen Chöre und Gemeinden, indem sie zum Beispiel den jeweiligen Veranstaltungsort kostenlos bereitstellen. Für weiterer Unkosten wird ein Teilnahmebeitrag in Höhe eines symbolischen „Sänger-Euros“ erhoben. RED