Kinder packen für Kinder

Die AWO Kinder packten praktische Kleinigkeiten und Spielzeug in ihre Geschenkeboxen. Foto: AWO

AWO unterstützt Weihnachten im Schuhkarton

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit sammeln zahlreiche Menschen für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Auch zwei Einrichtungen des AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.. packten allein in Königs Wusterhausen gemeinsam mit engagierten Helferinnen und Helfern insgesamt knapp 160 liebevoll gefüllte „Schuhkartons“.

Die Beteiligung an der Aktion des Vereins Geschenke der Hoffnung e. V. richtet sich insbesondere an Kinder in Not und so lagen den Paketen aus dem AWO Seniorenclub beispielsweise von Hand gefertigte Mützen, Jäckchen und Socken für Kinder der Handarbeitsgruppe bei. Neben der Handarbeitsgruppe beteiligen sich auch die Mitglieder der Tanz- und Sportgruppen mit Sach- und Geldspenden und nahmen sich zudem viel Zeit fürs liebevolle Verpacken. Gemeinsam haben sie in diesem Jahr 111 Päckchen auf die Reise geschickt.

Auch die AWO Kita „Am Kirchplatz“ war bei der Sammelaktion dabei. Kinder und Erzieher berieten gemeinsam, was eingepackt wird und wo die Päckchen hingeschickt werden sollen. Dann wurde auch zusammen eingekauft und eine Vielzahl von Geschenken zusammengestellt. Insgesamt konnten 47 Pakete geschnürt werden. Die Kinder in Not können sich auf nützliche Dinge wie Zahnbürsten, Zahnpasta und Shampoo oder Mützen sowie auf Süßigkeiten, Spielzeug und Kuscheltiere freuen. Ein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Sponsoren Bio Company GmbH, Lengermann Hoffmann und Partner mbB Steuerberater, der IT-Systemhaus Fiebig GmbH, Komma10 sowie der BOSA Heizungs und Sanitär GmbH für ihre großzügigen Spenden.

Die Pakete wurden unter anderem wieder in die offizielle Sammelstelle in die Thalia Buchhandlung in das A10 Center gebracht. Von dort aus werden sie an den in Deutschland verantwortlichen Verein Geschenke der Hoffnung e. V. Überreicht. RED/ V. Seidler