Kurzmeldungen 17. Woche 2019

Länder – Menschen -Geschichten

Im Rahmen der Begegnungsreihe „Länder – Menschen- Geschichten“ findet morgen, 25. April, 18 Uhr im Königs Wusterhausener Bürgerhaus Hanns Eisler in der Eichenallee 12 ein weiteres Sprechcafé der Initiative „Willkommen in KW“ und des Vereins Kune statt. Dabei berichten drei Menschen von ihrer Heimat Afghanistan. Wer aus diesem Land anhand authentischer Berichte etwas erfahren möchte, ist herzlich eingeladen.  RED

Mit der Bahn zur Landesgartenschau

Während der am Osterwochenende eröffneten Brandenburger Landesgartenschau in Wittstock (Prignitz) verkehren die Züge der RE6 jeden Tag – auch am Wochenende – im Stundentakt zwischen Berlin Gesundbrunnen – Neuruppin – Wittstock und Wittenberge. Auf dem vielfrequentierten Abschnitt zwischen Wittstock und Berlin fahren die meisten Züge durchgehend mit zwei Zugteilen. Den Fahrgästen stehen damit je Fahrt 120 Sitzplätze mehr zur An- und Abreise zur Verfügung. Zusätzlich werden zum Regelfahrplan ab Wittstock/­Dosse zwei spätere Fahrten angeboten. Diese starten jeweils gegen 22 Uhr in Richtung Wittenberge und Richtung Neuruppin. RED

Zeitgeschichte auf Ofenkacheln

Eine Ausstellung mit dem Titel „Bekenntnis und Behaglichkeit. Kachelöfen der Reformationszeit“ ist derzeit in der Slawenburg Raddusch zu sehen. Bildlich gestaltete Ofenkacheln gehörten im 16. Jahrhundert zu den Verbreitungsmedien der Ideen der Reformationszeit. So ist die bis zum 25. August laufende Sonderschau nicht nur für Liebhaber und Liebhaberinnen der behaglichen Wärme interessant. Sie vermittelt viel historisches Hintergrundwissen. Kinder können mit dem Kater Friedrich der Weise auf Rätsel- und Entdeckungstour gehen. Weitere Informationen zur Ausstellung und zur Slawenburg unter ­
www.slawenburg-raddusch.de.  RED

Lange Samstage mit Picasso

Seit der Eröffnung zählt die Ausstellung „Picasso. Das späte Werk“ im Museum Barberini in Potsdam rund 1700 Besucher am Tag, am Wochenende deutlich mehr. Um auf den hohen Besucherandrang insbesondere am Wochenende zu reagieren, bietet das Museum ab sofort sam­stags längere Öffnungszeiten an. Interessierte haben bis zum Ausstellungsende am 16. Juni 2019 die Möglichkeit, das Museum am Samstag bis 21 Uhr zu ­besuchen.  RED

AOK bietet Pflegeberatung an

Seit Anfang Februar werden die Bürger und Bürgerinnen aus dem Norden des Landkreises Dahme-Spreewald in der Außenstelle des AOK-Pflegestützpunktes in Königs Wusterhausen, Brückenstraße 41, Raum 519 beraten. Sie ist regulär am Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr geöffnet. Die Beraterinnen vereinbaren gern bei Bedarf – zum Beispiel für Berufstätige – auch Termine außerhalb dieser Sprechzeiten. Die Beratungsstelle ist unter der Rufnummer 03375/262285 erreichbar.  RED