Kurzmeldungen: Klappbrücke über den Nottekanal ist wieder geöffnet

Die neue Klappbrücke über den Nottekanal besteht aus einer Stahlkonstruktion. Foto: Jannis Wagner

Klappbrücke über den Nottekanal ist wieder geöffnet

Die neue Klappbrücke über den Nottekanal ist seit vergangenem Freitag wieder für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen geöffnet. Ab etwa 12 Uhr ist das Bauwerk nutzbar und damit pünktlich zum Stadtfest „UKW – Unser Königs Wusterhausen“, das am Samstag stattfand. Der Oberbau der Brücke besteht nun nicht mehr aus Holz, sondern aus einer langlebigeren Stahlkonstruktion. Da wegen der Lieferengpässe der vergangenen Monate noch nicht alle Arbeiten komplett abgeschlossen sind, muss die Klappbrücke demnächst noch einmal gesperrt werden. Dies passiert aber in kurzen Intervallen. Eine längere Komplettsperrung ist derzeit nicht mehr vorgesehen. RED; PI Stadt KW

Mobile Bürgersprechstunde mit MdL Ludwig Scheetz

Der Landtagsabgeordnete Ludwig Scheetz möchte mit den Bürger*innen in seinem Wahlkreis im Gespräch bleiben. Hierbei möchte er sich durch den direkten Dialog mit den Menschen austauschen. Gelegenheit dazu bieten die mobilen Bürgersprechstunden mit Ludwig Scheetz am Freitag, den 1. Juli 2022, von 13 bis 14 Uhr in Niederlehme-Ziegenhals, Bushaltestelle Neubau, von 14.30 bis 15.30 Uhr in Niederlehme, Triftstraße Höhe Clunie und von 16 bis 17 Uhr ebenfalls in Niederlehme, Karl-Marx-Straße, Höhe REWE. Dazu sind alle Bürger*innen herzlich eingeladen. RED; PI SPD KW

Bürgerbeteiligung zu Geh- und Radwegen

Die Gemeinde Schulzendorf lädt zum Bürgerworkshop am 6. Juli um 18:30 Uhr in die Sporthalle an der Walther-Rathenau-Straße 74 ein. Die Gemeindevertretung hatte beschlossen, dass ein Konzept für sichere Schul-, Fuß- und Radwege in der Gemeinde erstellt werden soll. Dazu führte das Unternehmen Mobilitätswerk GmbH eine Umfrage durch und bat die Einwohnerinnen und Einwohner um Hinweise, Erfahrungen und Beobachtungen bezüglich der aktuellen Verkehrssituation. Die vielen Rückmeldungen gingen online oder per Papier ein und wurden ausgewertet. Die Ergebnisse sollen nun der Bevölkerung vorgestellt werden und eine Diskussion über die Ergebnisse und die möglichen Folgen und Maßnahmen soll entstehen.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Schulzendorf, die sich über die Erarbeitung des Konzeptes für sichere Schul-, Geh- und Radwege informieren und sich einbringen möchten, sind herzlich eingeladen. Wer an dieser Veranstaltung teilnehmen möchte, meldet sich bitte bis zum 4.7.2022 unter: www.gstoo.de/Buergerveranstaltung_Schulzendorf an. RED; PI Gemeinde Schulzendorf