Kurzmeldungen 6. Woche 2020

Medizinische Sonntagsvorlesung zu Gefäßerkrankungen

„Stau im Blut. Verstopfte Gefäße und Folgen wie Schlaganfall“ ist das Thema der nächsten Medizinische Sonntagsvorlesung des Klinikums Dahme-Spreewald. Am kommenden Sonntag, 9. Februar, 11 Uhr widmen sich die beiden Referenten Dipl.-Med. Ullrich Weise, Leitender Oberarzt Gefäßchirurgie am Achenbach-Krankenhaus und Dipl.-Med. Steffen Kirsch, Abteilungsleiter für kardiovasculäre und Intensivmedizin am Asklepios Fachklinikum Teupitz im großen Hörsaal der Halle 14 der TH Wildau Gefäßerkrankungen. Der Eintritt ist frei.  RED

Schleusenbrücke in Neue Mühle gesperrt

Die Schleusenbrücke in der Tiergartenstraße in Neue Mühle ist noch bis zum 7. Februar, 18 Uhr, für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Grund sind Umbau- und Einstellarbeiten an der Klappbrücke. Aufgrund der gestiegenen Anforderungen an die Funktionssicherheit wird ein Teil der Sensorik ausgewechselt. Da das Portal teilweise eingerüstet werden muss, ist eine Freigabe der Brücke für den Verkehr außerhalb der Arbeiten nicht möglich. Umleitungen für den Fahrzeugverkehr sind ausgeschildert. Die Rüstungen sind durch Schranken mit Warnbeleuchtung gekennzeichnet, sodass ein Passieren der Brücke für Radfahrer grundsätzlich möglich ist. Es kann jedoch auch für sie zu temporären Sperrungen kommen. Die Fußgängerbrücke ist frei.  RED

Kostenloser Antrag auf Kindergeld

In letzter Zeit gehen bei den regionalen Familienkassen wieder verstärkt Kindergeld-Anträge über kostenpflichtige kommerzielle Internetanbieter ein. Gegen Zahlung eines Entgelts bieten diese die Abwicklung von Kindergeldanträgen an. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) distanziert sich klar von diesen Anbietern. Die Familienkasse rät, einen Antrag auf Kindergeld immer direkt bei der zuständigen Behörde zu stellen. Sie garantiere eine rasche, rechtssichere Bearbeitung und auch den Schutz der persönlichen Daten. Alle aktuellen Informationen, Antragsformulare und Nachweisvordrucke der Familienkasse sind kostenlos verfügbar. Das Online-Angebot der Familienkasse bietet zudem Kindergeldberechtigten die Möglichkeit, Veränderungen in ihren Wohn- und Lebensverhältnissen bequem sowie rund um die Uhr direkt über www.familienkasse.de mitzuteilen. Der Service der Familienkasse ist auch telefonisch von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr unter der Service-Rufnummer 0800/4555530 gebührenfrei erreichbar.  RED

Dachreparaturen an Kita „Klein und Groß“

Aktuell arbeitet eine Fachfirma am Dach der AWO Kindertagesstätte „Klein und Groß“ in der Erich-Kästner-Straße in Königs Wusterhausen. Grund ist ein leichter Wasserschaden an drei Stellen. Betroffen sind Deckenbereiche in zwei Gruppen- bzw. in einem Umkleideraum. Die Kinder können weiter betreut werden, eine Gefährdung besteht nicht. Die Stadtverwaltung beauftragte Reparaturarbeiten. Die Stellen werden von innen und außen ausgebessert. Außerdem werden die Akustikplatten ausgewechselt. Indes läuft das Ausschreibungsverfahren für die ­Planungsleistung zur Dacherneuerung der Kindertagesstätte.  RED

Messe Auf in die Welt

Mit Informationen zu 50 Ländern und Stipendien im Wert von über einer Million Euro wartet die Informationsbörse für junge Menschen „Auf in die Welt“ auf, die am 15. Februar von 10 bis 16 Uhr in der Berlin International School, Lentzeallee 8/14, in Berlin statt findet. Sie gibt einen Überblick über Schüleraustausch, High School, Internate, Privatschulen, Sprachreisen, Au Pair, Colleges, Ferien- und Sommercamps, Freiwilligendienste, Praktika, Studieren im Ausland, Work and Travel, Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten sowie Stipendien. Erfahrungsberichte ehemaliger Programmteilnehmer*innen ergänzen das ­Angebot.  RED

Sing4Fun mit Fastnachtslieder-Spezial

„Sing4Fun“ – Singen mit Live-Musik und Leinwand – ist jeweils ab 18.30 Uhr am Freitag, 7. Februar, im Lübbener Wappensaal und am Freitag, 14. Februar, im Gasthaus „Zur Byttna“ in Straupitz zu Gast. Im Spreewalddorf Straupitz, das mit seinen Nachbardörfern voll in der Fastnachtszeit steckt, ist ein „Fastnachtslieder-Spezial“ mit Liedern wie „Es gibt kein Bier auf Hawai“, „So ein schöner Tag“ oder „Skandal im Sperrbezirk“ geplant. Sing4Fun funktioniert ganz einfach: Liedtexte werden an die Wand projiziert, dazu spielen Klaus Sedl und Matthias Lev live am Piano und am Schlagzeug.  RED