LESERBRIEF 7. Ausgabe 2020

FC Liverpool und die German Reds

Zur Zeit ist auch bei den deutschen Fußballfans der Liverpool Football Club äußerst beliebt. Das liegt zum einen an der unglaublichen Siegesserie, die das Team vom Mersey zur Zeit sowohl in der englischen Premier League als auch in Europa feiert. Zum anderen aber auch am deutschen Trainer Jürgen Klopp, der dort bisher Unglaubliches geleistet hat. Er erfreut sich äußerster Popularität und das nicht nur als weltbester Fußballtrainer. Mit seiner Emotionalität, seiner geraden Ehrlichkeit und seinem menschlichen Engagement haben ihn die Liverpooler längst in ihr Herz geschlossen. Völkerverständigung kann auch so funktionieren. Stattet man dem Stadion an der Anfield Road in diesen Monaten einen Besuch ab, trifft man viele Deutsche, die auch einmal den Liverpool FC live in dieser legendären Fußballfestung erleben möchten. Unter ihnen sind auch immer wieder die German Reds. Das ist eine Fan-Gruppe, die schon 2001 in Leipzig gegründet wurde und zu der auch zahlreiche Anhänger aus dem Dahmeland gehören. Insgesamt haben sie rund 350 Mitglieder deutschlandweit und sind Bestandteil des Official Liverpool Supporters Club. Neben der Fußballbegeisterung gehört für die German Reds ebenfalls regelmäßiges soziales Engagement mit den Menschen Liverpools zum Vereinsprogramm. Dabei sehen wir Entwicklungen im Fußball auch kritisch und bemühen uns, dass die Bindung zur Basis nicht verloren geht. So wurde 2011 die Initiative „Tix4Kids“ aus der Taufe gehoben, wo Kinder aus sozial schwachen Familien mit Tickets für Fußballspiele in Anfield versorgt werden, was sie sich sonst bei der aktuellen Preisentwicklung niemals leisten könnten. Weiterhin werden von den German Reds zusätzlich Foodbanks, vergleichbar mit der Tafel in Deutschland, oder soziale Projekte unterstützt. Dafür ist die Gastfreundschaft der Scouser – so nennen sich die Leute in Liverpool – einzigartig. Wer mehr dazu erfahren möchte, kann sich gern an mich unter der Rufnummer 0177/9607978 wenden oder unter
www.german-reds.de informieren. You‘ll never walk alone!

Udo Pütsch, Zeuthen