LESERPOST

Eine Tüte Biomilch und eine Flasche Rotwein

Es war ein überaus gelungener Nachmittag im Dorfgemeinschaftshaus Kablow, als Schauspieler Peter Bause aus seinem Erinnerungsbuch „Man stirbt doch nicht im dritten Akt“ vorgelesen hat. Es wurde ein Erzählnachmittag „aus dem Stehgreif“. Eine Anekdote folgte der nächsten. Bei allen Geschichten glaubte man, den Schalk hinter den Ohren zu erkennen. Da hat sich der Kulturbund als Veranstalter auch „nicht Lumpen lassen“ und an Stelle eines Dankeschön-Blumenstraußes eine Tüte Bio-Milch für den Nachmittag und eine Flasche Rotwein für den Abend überreicht. Dass Peter Bause diese Getränke liebt, hatte er in einem ­Radio-Interview erzählt. Jeder Gast des Nachmittags ging mit einem fröhlichen Gesicht nach Hause. Wolfgang Lücke, KW