„Man stirbt doch nicht im 3. Akt“

Lesung mit dem Schauspieler Peter Bause in Zeuthen

Der Schauspieler Peter Bause lies am Freitag, 18. Mai, 19 Uhr in den Veranstaltungsräumen von DESY aus seiner wunderbar-komischen Biografie „ Man stirbt doch nicht im dritten Akt“. Sehr lebendig, mit feiner Ironie und einem gewissen Understatement schreibt er über mehr als 50 Jahre Schauspielerleben. Bis heute liebt der heute 76jährige seinen Beruf über alles, lässt dabei aber in einem Punkt jedoch keinen Zweifel aufkommen: Allein das Theater ist Basis für seine vielgestaltige und umfassende Arbeit als Schauspieler … Theater, so wie er es von der Pike auf erlernt hat und von dem er seinen Lesern mit komischen, unterhaltsamen und manchmal auch ziemlich dramatischen Geschichten zu erzählen weiß. Die Karten kosten im Vorverkauf 15 Euro – unter anderem in der Buchhandlung Schattauer in Eichwalde, im Reisebüro Steinhöfel in ­Zeuthen oder im Musikladen Königs Wusterhausen. red

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.