Minister besuchte Netzhoppers

0
120

Der Volleyball-Bundesligist Netzhoppers SolWo Königspark KW hatte kürzlich Ministerbesuch. Der brandenburgische Finanzminister Christian Görke (Die Linke) war in der Bestenseer ­Land­kost-Arena zu Gast.

Der begeisterte Volleyballer, der – wenn es seine knappe Freizeit zulässt – bei Pädagogik Rathenow baggert und pritscht, wollte sich einmal vor Ort ein persönliches Bild von dem Brandenburger Volleyball-Bundesligisten machen. Netzhoppers-Präsident Hans-Jochen Rodner gab dem Finanzminister in einer Präsentation einen kleinen Einblick in die derzeitige finanzielle Situation der Dahmeländer und teilte ihm auch gleich erfreut mit, dass die Lizenz für die kommende Saison in der 1. Bundesliga beantragt ist. „Wir gehen davon aus, dass die Liga dem Antrag unter Erteilung von Auflagen zustimmt“, sagte er.

Anschließend führte der Bürgermeister von Bestensee, Klaus-Dieter Quasdorf (Wählergemeinschaft),  den Minister durch die elf Jahre alte Landkost-Arena, damit dieser auch einmal die Spielstätte des Volleyball-Bundesligisten zu Gesicht bekam. „Die Netzhoppers sind ein Leuchtturm in der Region, die zudem bei der Nachwuchsförderung einen echt gut Job hinlegen“,  äußerte sich Görke sehr positiv über den Sportverein aus Königs Wusterhausen. Der Finanzminister versprach zudem, beim Beach-Cup-Turnier (A++-Turnier) des Vereins am Sonnabend, dem 7. Juli, den ersten Ball zu schlagen. „Den haue ich gleich in die Angriffszone“, kündigte der Rathenower lächelnd an.

red / F: D. Jaschen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here