Mit einem Gottesdienst verabschiedet

Pfarrer i.R. Wegmann aus Mittenwalde nicht mehr im aktiven kirchlichen Dienst

Kurz vor dem 60. Jahrestag seiner Ordination verabschiedete der Ragower Pfarrer i.R. Dietrich Wegmann mit einem Gottesdienst in der Kirche Groß Kienitz, die früher zu seiner Pfarrgemeinde gehörte, aus dem aktiven kirchlichen Dienst. Gemeinsam mit eile : Pfarrer i.R. Manfred Claubert aus Mittenwalde feierte er mit den Gottesdienstbesuchern das Heilige Mahl. Der 84-jährige Dietrich Wegmann wurde in der Region vor allem durch seine plattdeutschen Predigten und seine amüsanten und historischen Texte im Tellschen Platt  –  auch im KaWe-Kurier – und als Gehörlosenpfarrer bekannt. Daneben predigte er auch in Englisch, Schwedisch und Bulgarisch, spricht weitere Sprachen. Durch seine Weltoffenheit und die Art, wie er das Wort Gottes vermittelte, kam er bei den Menschen an. Pfarrer Wegmann muss aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten, hat aber weitere Projekte – u.a. für den Kurier – in Arbeit. UR (T+F)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.