9.5 C
Königs Wusterhausen
Montag, Februar 26, 2024
Stellenangebote der KOCH AG Zeesen
StartNatur & UmweltMit Lösch- und Räumpanzern gegen Vegetationsbrände

Mit Lösch- und Räumpanzern gegen Vegetationsbrände

Experten des Netzwerks Bevölkerungsschutz trafen sich an der TH Wildau

Im vergangenen Jahr wüteten vielerorts in Deutschland verheerende Walbrände. Feuerwehren und Katastrophenschutz waren teilweise wochenlang im Einsatz. Neueste Erkenntnisse zur Bekämpfung von Vegetationsbränden und Evakuierungsmaßnahmen waren daher Themen des diesjährigen zweitägigen Netzwerktreffens Bevölkerungsschutz, das Ende April auf dem Campus der TH Wildau stattfand. Das Brandenburger Netzwerk hat seinen Sitz in Eberswalde.

Rund 180 Angehörige von Katastrophenschutzbehörden und Feuerwehren, aus Landesministerien und Krankenhäusern, von Hilfsorganisationen und Rettungsdiensten, aus der Notfallseelsorge und von Kommunalverwaltungen aus neun Bundesländern kamen in der Technischen Hochschule Wildau zusammen. Es gab Fachvorträge und Workshops – beispielsweise über die Zusammenarbeit von Katastrophenschutz und Forstwirtschaft oder über praxistaugliche Lösungen wie das TH-Projekt ALADIN, das Einsatzkräften im Katastrophenfall ermöglicht, mithilfe eines dynamisch errichteten, satellitenunterstützten 5G-Campusnetzes ein vollständiges Echtzeitlagebild zu erstellen. Der Waldbrandschutzbeauftragte des Landes Brandenburg sowie der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes gaben Rede und Antwort.

Außerdem stellte die Firma Bosch ein Frühwarnsystem zur Erkennung von Waldbränden vor. Verschiedene neu beschaffte Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren sowie zwei unbemannte Lösch- und Räumpanzer, die zum Schutz der Einsatzkräfte eine ferngesteuerte Munitionsbergung durchführen und auf munitionsbelasteten Flächen löschen können, wurden präsentiert. „Die TH Wildau ist mit ihrer fachlichen Expertise genau der richtige Ort für diesen Austausch“, betonte die Netzwerkverantworliche und Initiatorin Simone Carus. Weitere Informationen zum Netzwerk Bevölkerungsschutz Brandenburg finden sich auf https://www.netzwerk-bevoelkerungsschutz.de/.

RED / PI TH Wildau

RELATED ARTICLES

Meist gelesen

Kommentare