9.5 C
Königs Wusterhausen
Montag, Februar 26, 2024
Stellenangebote der KOCH AG Zeesen
StartKaWe-Kurier - AktuellesNino: Das Neujahrsbaby 2024 im Klinikum Dahme-Spreewald

Nino: Das Neujahrsbaby 2024 im Klinikum Dahme-Spreewald

Blick auf Geburtenstatistik 2023 und Angebote für werdende Eltern

Nino ist das erste Baby, das in diesem Jahr in der Geburtsklinik in Königs Wusterhausen geboren wurde. Der kleine Junge erblickte am 1. Januar 2024 um 2:59 Uhr in der Geburtsklinik des Klinikum Dahme-Spreewald in Königs Wusterhausen das Licht der Welt. Für die frischgebackenen Eltern Joséphin und Leonardo ist es das erste gemeinsame Kind. „Ich hatte gedacht, dass er 2023 auf die Welt kommt. Aber Joséphin war sich von Anfang an sicher, dass es 2024 wird“, sagt Papa Leonardo. Laut errechnetem Geburtstermin sollte Nino erst am 23. Januar 2024 geboren werden. Doch das Baby konnte es kaum erwarten, wollte keinen Tag des Jahres 2024 verpassen und kam 22 Tage zu früh zur Welt, mit einem Gewicht von 2660 Gramm und einer Größe von 50 Zentimetern. Auf der Wochenstation können sich Mama, Papa und Baby nun noch ein wenig ausruhen und sich vom Team der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe versorgen lassen, bevor sie voraussichtlich am 4. Januar nach Hause entlassen werden.

Geburtenjahrgang 2023 im Klinikum Dahme-Spreewald

Im Jahr 2023 wurden im Klinikum Dahme-Spreewald insgesamt 893 Kinder geboren. Drei dieser Geburten waren ­Zwillingsgeburten, und es kamen mehr Jungen als Mädchen zur Welt. Die meisten Kinder wurden mittwochs und freitags geboren, am liebsten morgens zwischen 8 und 9 Uhr. Das Schwergewicht unter den kleinen Erdenbürgern brachte 5020 Gramm auf die Waage, das Leichtgewicht des Jahres 1410 Gramm. Die beliebtesten Jungennamen waren Finn, Matteo, Liam und Jannik. Die beliebtesten Mädchennamen waren Emilia, Pauline, Mia und Ida. Aber auch mit besonders außergewöhnlichen Namen konnten unsere Babys begeistern. Zwei Jungennamen sind unseren Hebammen besonders in Erinnerung geblieben: Enzo Jason und Joris Helmut Werner, sowie die Mädchennamen Quini und Lumi Mercedis. Aber all das wäre natürlich nicht möglich gewesen ohne die tollen Mütter, die unser Team der Gynäkologie und Geburtshilfe in diesem Jahr auf dem Weg zur Elternschaft begleiten durften. Die älteste Mama war bei der Geburt ihres Kindes 45 Jahre alt und die jüngste Mama war bei der Geburt ihres Kindes 15 Jahre alt.

Rüstzeug für werdende Eltern 2024

Die Hebammen und Krankenschwestern des Klinikums Dahme-Spreewald möchten den Eltern ein Gefühl der Sicherheit geben. Deshalb bieten sie Kreißsaal-Infoabende an. Werdende Eltern haben so die Möglichkeit, den Kreißsaal und die Wochenstation vorab kennenzulernen. Mit dabei ist eine Hebamme, die neben der Führung auch Raum für persönliche Gespräche lässt und gerne die eine oder andere Frage beantwortet. Stolz erzählen die Hebammen, dass viele Eltern, die sie bei den Informationsabenden kennengelernt haben, später auf der Station entbinden. So wie die Eltern unseres Neujahrsbabys Nino, die im vergangenen Jahr am Infoabend teilnahmen und sich dann für eine Geburt im Achenbach-Krankenhaus entschieden.

Die Kreißsaal-Infoabende finden in Lübben jeden zweiten Donnerstag im Monat statt. Zur telefonischen Voranmeldung melden Sie sich unter Tel. 03546 75666. Alle weiteren Informationen finden Sie unter: www.klinikum-ds.de/luebben/medizin-pflege/gynaekologie-und-geburtshilfe/termine-rund-um-die-geburt.

In Königs Wusterhausen finden die Besichtigungen jeden ersten und vierten Donnerstag im Monat statt. Zur telefonischen Voranmeldung melden Sie sich unter Tel. 03375 288406. Alle weiteren Informationen finden Sie unter: https://www.klinikum-ds.de/achenbach/gynaekologie-und-geburtshilfe/termine-rund-um-die-geburt.

RED / PM / Foto: Klinikum Dahme-Spreewald

RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.

Meist gelesen

Kommentare