Noch freie Plätze

Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz in Wildau

Die Diagnose Demenz stellt das Leben der gesamten Familie auf den Kopf. Nicht nur der Erkrankte selbst, auch die Angehörigen  sind mehrfach belastet, denn Demenz ist geprägt vom Verlust gemeinsamer Erinnerungen. Darüber hinaus muss die tägliche Pflege bewältigt werden. Gerade hier treten viele Fragen zu Krankheit, Verlauf und Umgang auf. 

In Kooperation mit der Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. Selbsthilfe Demenz und der BAMRER GEK bietet die VS Bürgerhilfe gemeinnützige GmbH zur Unterstützung der Angehörigen die Schulungsreihe „Hilfe beim Helfen“ an. An acht aufeinanderfolgenden Terminen in der Zeit von 10 bis 12 Uhr erhalten Angehörige von Menschen mit Demenz praktische Hilfen durch Fachkräfte, die mit dem Krankheitsbild vertraut sind sowie die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Die Seminare sind kostenfrei, die Schulungsreihe startete bereits am 13. September 2018 und findet immer donnerstags in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität Bürgerhilfe e.V. in Wildau, Hückelhovener Ring 34, statt. Ein nachträglicher Einstieg ist jederzeit möglich.

Informationen zum Seminar erteilt Sozialberaterin Stefanie Jainz von der VS Bürgerhilfe unter 03375 / 52 98 504. 

Claudia Lengsfeld

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.