Noch viele unbesetzte Ausbildungsstellen

Ausbildungsmesse LDS am Samstag in KW mit vielen beruflichen Perspektiven

DT | KaWe-Kurier online

„Zukunft Ausbildung! 2017- Find raus, was passt!“ heißt es am Samstag von 10 bis 14 Uhr  auf der Ausbildungsmesse des LDS in der Turnhalle des Oberstufenzentrums in KW.  Dieser Termin ist wie schon in den letzten Jahren ein Muss in der Region Er ist Treffpunkt für engagierte Unternehmen und interessierte Schüler. Bereits zum 8. Mal organisiert die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH (WFG) die Ausbildungsmesse „Zukunft Ausbildung! Find raus, was passt.“

Die Ausbildungsmesse begeistert jedes Jahr mehr als 1.500 Besucher und unterstützt Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern auf der Suche nach einer beruflichen Einstiegsperspektive. In diesem Jahr zeigen 90 Unternehmen aus der Region, wie verschiedenste berufliche Vorstellungen Wirklichkeit werden können. Die Bandbreite reicht von Kaufmännischen Berufen über Metallberufe, Transport-, Lager- und Logistikberufen bis hin zu Elektro- und IT-Berufen. Vorgestellt werden auch Gesundheitsberufe, Ernährungsberufe, Gastgewerbeberufe, Landwirtschaftliche Berufe sowie Druck- und Medienberufe. Duale Studiengänge sind ebenfalls wieder fester Bestandteil der Ausbildungsmesse. Wie in den vergangenen Jahren werden zahlreiche Aussteller wieder Maschinen und Anlagen aufbauen, um die faszinierende Technik hinter so mancher Tätigkeit erlebbar zu machen. Die Beratung an den Ständen wird ergänzt durch die Arbeitsagentur, die IHK und die HWK. Ihre Ausbildungsexperten geben Entscheidungshilfe bei der Berufswahl und informieren zu regionalen Einstiegsmöglichkeiten.

„Die Ausbildungsmesse ist für Firmen ein Pflichttermin, wenn man sich seine Leute sichern will. Denn die Messe bietet den jungen Leuten die einmalige Chance, sich an einem Ort zur gleichen Zeit über mehr als 120 Ausbildungsmöglichkeiten in herkömmlichen und neuen Branchen zu informieren und mit Firmenchefs und Mitarbeitern in persönlichen Kontakt zu treten. Insgesamt sind mehr als 200 freie Lehrstellen zu vergeben, auch noch für Kurzentschlossene“, erklärt WFG-Geschäftsführer und Organisator Gerhard Janßen. Damit der Messebesuch ein voller Erfolg wird, empfiehlt er, sich bereits von zu Hause aus einen Überblick über die Ausbildungsmesse zu verschaffen. Auf der Internetseite www.zukunft-ausbildung-lds.de finden Schüler, Eltern und Großeltern umfassende Informationen zu Ausstellern und Ausbildungsberufen. Gemeinsam können sie dann beraten, über welchen Ausbildungsberuf und welches Unternehmen sie auf der Ausbildungsmesse mehr erfahren möchten. Die Unternehmen im Bereich der Agentur für Arbeit Cottbus meldeten Anfang September zahlreiche freie Ausbildungs- und Arbeitsstellen. Aktuell stehen 5.875 Stellenangebote und 1.392 Ausbildungsstellen zur Verfügung. Für die aktuell 837 Ausbildungsuchenden stehen 1.392 freie Ausbildungsstellen zur Verfügung. Auch zum regulären Start der Ausbildungen sind Bewerbungen noch möglich! RED/F: UR

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.