Pflegepläne für Naturschutzgebiete

Öffentliche Diskussion über Vorhaben in Fauna-Flora-Habitaten der Region

Die wertvollen Naturschutz-Gebiete „Dubrow“ und „Radeberge“ in der Gemeinde Heidesee sowie „Leue-Wilder See“ und „Briesensee-Klingeberg“ im Amt Schenkenländchen wurden einer intensiven Managementplanung unterzogen. Die Untersuchung der Fauna-Flora-Habitate (FFH) im Auftrag des Naturparks Dahme-Heideseen sind nun abgeschlossen.

Die beteiligten Planungsbüros gaben zahlreiche Hinweise zu den bereits vorliegenden ersten Pflegeentwürfen. Diese werden nun in einer öffentlichen Abschlussveranstaltung in den regionalen Arbeitsgruppen präsentiert. Interessierte Anwohner und Naturschützer sind eingeladen, am Mittwoch, 4. Dezember, ab 9.30 bzw. ab vvt13 Uhr im Tourismuszentrum Prieros in der Prieroser Dorfstraße 18A mit zu diskutieren. Die Gebiete „Dubrow“ und „Radeberge“ zeichnen sich unter anderem durch eine historische Hutewaldnutzung, wertvolle Alteichen und insgesamt durch hohe Anteile von Laubbäumen sowie Alt- und Totholz aus und sind entsprechend artenreich. Der vom Aussterben bedrohte große Eichen-Heldbock und der seltene Hirschkäfer finden in den Wäldern noch einen guten Lebensraum. Für die beiden Arten sollen die Verbreitungsgebiete erhalten oder wieder hergestellt werden. RED