9.5 C
Königs Wusterhausen
Montag, Februar 26, 2024
Stellenangebote der KOCH AG Zeesen
StartFreizeit Kultur & SportRed Dragons spielen oben mit

Red Dragons spielen oben mit

Die Basketball-Herren aus KW sind gut in die Regionalliga-Saison gestartet / Spitzenpartie abgesagt

Am letzten Wochenende sollte eigentlich die Spitzenpartie der Herren-Basketball-Regionalliga zwischen Wolmirstedt und Red Dragons Königs Wusterhausen stattfinden. Beide Mannschaften sind als einzige noch ungeschlagen in der neuen Saison. Aber zum Schutz der Gesundheit aller Akteure, Trainer, Funktionäre, Schiedsrichter und Kampfrichter hatten sich die Drachen entschieden, die Partie abzusagen. Zuvor war von der Liga erklärt worden, dass dringend empfohlen wird, die anstehednden Spiele am Wochenende abzusagen. Für den November ist der Spielbetrieb im Amateur-Bereich, unter den auch die Basketball-Regionalliga fällt, durch die Festlegungen der Bundesregierung ohnehin ausgesetzt. Alle Spiele werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Bis dato hatten die Drachen drei Heimspiele absolviert, die allesamt gewonnen wurden. Was würde derzeit in der Halle nur los sein, wenn die Red Dragons mit und vor ihren Fans spielen könnten?!!! So holten sie auch im vorerst letzten Saisonspiel einen ungefährdeten Sieg. Sie schlugen die Herzöge Wolfenbüttel mit 87:59 Körben. Auch wenn die Halle leer war, wussten die Drachen um die Unterstützung ihrer Fans, die die Partie per Livestream auf Facebook verfolgen konnten.

Die Mannschaft sorgte schon im 1. Viertel mit einem gut aufgelegten OIiver Mackeldanz für eine klare 28:19-Führung, die zur Halbzeit weiter ausgebaut wurde (45:29). Insbesondere die Defense war auf beiden Seiten zu dieser Zeit taktangebend. Im 3. Viertel wurde es für die Königs Wusterhausener Korbjäger von Außen eine treffsichere Angelegenheit. Teamcaptain Acha Njei mit seinen 3er-Treffern 3,4 und 5 sowie Madjou Barry konnten den Vorsprung mit Distanzwürfen hinter der 6,75 m Linie vergrößern. Die Drachen machten weiter Dampf und ließen die Herzöge aus Wolfenbüttel sich nicht entfalten. So war es kein Wunder, dass auch das 4. Viertel an die Königlichen ging und so alle 4 Spielabschnitte gewonnen werden konnten. Trainer Opitz zum Spiel: „Meine Mannschaft hat das Spiel gut kontrolliert und bis zum Ende nicht locker gelassen.“

RED/ PI Red Dragons KW

RELATED ARTICLES

Meist gelesen

Kommentare